Tanz der Demokratinnen

Chile 2020 gingen Millionen von Menschen zum feministischen Streik auf die Straße
Exklusiv für Abonnent:innen
Tränengas-Zurück-Werferin kümmert sich um ihre Demo: 8. März 2020 in Santiago
Tränengas-Zurück-Werferin kümmert sich um ihre Demo: 8. März 2020 in Santiago

Foto [M]: Claudio Santana/Getty Images

Der Stern der feministischen Bewegung in Chile scheint gesunken, nachdem im September der Entwurf für eine neue Verfassung mit großer Mehrheit von der Bevölkerung abgelehnt worden ist. Der Text war nicht nur weltweit erstmals von einer geschlechterparitätisch besetzten Versammlung ausgearbeitet worden, sondern trägt durchweg eine feministische Handschrift:

So sah er die Maßnahmen für eine gerechtere Verteilung von Haus- und Sorgearbeit zwischen den Geschlechtern vor, das Recht auf Schwangerschaftsabbrüche, eine umfassende Sexualerziehung, einen Geschlechterfokus in der staatlichen Haushaltsplanung. Wurde die Verfassung aus Gründen der „Identität“ abgelehnt? Diese Stimmen ließen nicht lange auf sich warten. Allerdings ohne Be

%sparen