Die Erfindung des Genozids: Präzise Analyse oder plakativer Begriff?

Longread Seit Monaten ist die Welt in Aufruhr: Begeht Israel in Gaza einen Völkermord? Ganz sicher, sagen die einen. Auf keinen Fall, sagen die anderen. Aber wovon reden sie überhaupt?
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 22/2024
47 Palästinenser werden im März 2024 bei Rafah beigesetzt. Wie nennt man solch ein Massensterben im Krieg?
47 Palästinenser werden im März 2024 bei Rafah beigesetzt. Wie nennt man solch ein Massensterben im Krieg?

Foto: Said Khatib/AFP

Da ist kein Mahnmal, keine Infotafel, nicht mal eine kleine Plakette an der Fassade. Nur ein Grüppchen Studenten, die sich an diesem Frühjahrsmorgen, rauchend in einen Gesprächskreis vertieft, vor dem Gebäude der Technischen Universität in der Hardenbergstraße zusammendrängen. „Düü-diii-düü“, hört man die Türschließ-Jingles der Berliner S-Bahnen vom Bahnhof Zoo. Und würde inmitten dieses morgendlichen Großstadtbildes nicht eine kleine Frau mit ergrauten Haaren, Häkelmütze und lilafarbenem Anorak auf einen warten, man würde nicht ahnen, dass hier in Charlottenburg, im Herzen Berlins, vor mehr als 100 Jahren die Geschichte eines Straftatbestands begann, über den heute die ganze Wel