Der Dritte

WAHLKAMPF IN DEN USA Die Grünen haben den Umweltaktivisten Ralph Nader zu ihrem Präsidentschaftskandidaten gekürt. Der will diesmal richtig kämpfen und könnte so Al Gore das Weiße Haus kosten
Exklusiv für Abonnent:innen

Die Unzufriedenen in Amerika stellen alle vier Jahre die gleichen Fragen: Sollten sie wieder mit zugehaltener Nase für den "weniger schlechten" Präsidentschafskandidaten der beiden großen Parteien stimmen, um "Schlimmeres" zu verhüten? Oder überhaupt nicht zur Wahl gehen, wie fast die Hälfte ihrer Mitbürger? Oder ehrlich wählen und den aussichtslosen Kandidaten einer "dritten Partei" unterstützen?

Dieses Jahr drängt sich Ralph Nader als Dritter in den Ring: Verbraucheranwalt und Ökoaktivist. Ein Rufer in der kapitalistischen Wüste. Einer, der sagt, dass Demokraten und Republikaner dem großen Geld gleichermaßen hörig seien. Sein erklärtes Ziel: Den Bürgern die politische Macht "zurückzugeben". Der 66-j&