Der Hanni-und-Nanni-Preis

A-Z Zwillinge Preis für Zwillingsdasein: Man hat immer jemanden zum Spielen. Und man muss sich durchsetzen. Zum Kinostart von "Hanni und Nanni 2" ein Lexikon zum Thema Zwillinge

Äquivalent

Albert Einstein wollte es nicht glauben: In der Physik gibt es Objekte, die voneinander entfernt sind, sich aber nicht voneinander getrennt beschreiben lassen. Bei sogenannten Quanten-Zwillingen tritt jene „spukhafte Fernwirkung“ (Einstein) auf, bei der sich ein Teilchen mit seinem Äquivalent Eigenschaften teilen kann und beide ein gekoppeltes System bilden. Experimente haben es bewiesen. So jagten Wissenschaftler Quanten-Zwillinge von Genf aus in zwei 18 Kilometer auseinanderliegende Orte. Dort trafen sie auf einen Messapparat mit mehreren möglichen Ausgängen: Beide Teilchen nahmen stets denselben. Wie diese Charakter-Äquivalenz der Teilchen zustande kommt, ist noch nicht geklärt. Aber durch diese Eigenart werden viele bisher rein utopische Anwendungsfelder zumindest theoretisch möglich. Das Fantastischste: die Teleportation. „Beam me up, Scotty!“ Tobias Prüwer

Babysitten

Verglichen mit dem Austragen von Zwillingen ist das Babysitten dieser eigentlich ein Klacks. Wer schon jemals eine Schwangere mit Zwillingsbauch gesehen hat, weiß, wovon ich rede. Die werdende Mutter trägt einen solchen Sprungballbauch, dass sie mehr trudelt als geht. Nach neun Monaten Boxkampf im Bauch geht das Wetteifern dann draußen weiter. Wer wird als Erster in den Arm genommen, gestillt, gewickelt? Weil Zwillingsbabys sogar parallel in die Windeln machen – ich habe selbst als Zwillings-Nanny gearbeitet –, braucht die Mama Hilfe. Nur mit dem simultanen Einsatz von vier Händen kann man der Lage Herr werden. Das Nanny-Leben mit Zwillingen ist nervenaufreibend, aber schön. Spätestens in dem Moment, in dem einen die Zwei gleichzeitig anlachen, ist die Mühsal vergessen. Agnes Szabo

Bibel

Wie gelang es Jakob, seinen erstgeborenen Zwillingsbruder Esau um den Segen des Vaters Isaak zu betrügen? Isaak hatte Esau gebeten, ihm ein Ziegenböcklein zuzubereiten. Anschließend wollte er ihn segnen. Da er blind war, würde er den, der ihm das Mahl brachte, betasten, um die Zwillinge nicht zu verwechseln. Doch es kam Jakob, und da er sich das Fell des Böckleins umgelegt hatte, glaubte der Vater beim Betasten, es sei Esau.

Die Geschichte legt die Deutung nahe, dass Esau eigentlich selbst das Böcklein war. In dieser Interpretation würde sich der Ersatz der Opferung des erstgeborenen Sohnes durch ein erstgeborenes Tier spiegeln – ältestes Axiom der israelitischen Religion, das sich auch in der Geschichte von Abraham und seinem Sohn Isaak ausdrückt. Augustinus aber wollte später in Esaus Pech den Beweis der völlig willkürlichen Gnadenwahl Gottes sehen und begründete so die Prädestinationslehre. Michael Jäger

Forschung

Was macht einen Menschen aus – seine Gene oder die Erziehung? Diese Frage sollten immer auch Zwillinge beantworten helfen, besonders eineiige Geschwister, die in derselben Umgebung aufgewachsen sind. Die Geschichte der Zwillingsforschung ist dabei überschattet von Rassismus und Tod.

Der Urvater der Zwillingsforschung etwa, Sir Francis Galton, sah es durch sie als erwiesen an, dass die britische Oberschicht dank eines vererbten Intelligenz-Gens ihre privilegierte Stellung innehabe. Die Fortpflanzung der seiner Meinung nach minderbemittelten unteren Schichten sollte kontingentiert werden. Galton nannte dieses Verfahren „Eugenik“. Die Nazis, allen voran der KZ-Arzt Josef Mengele (➝Mengele), führten an Zwillingen entsetzliche Experimente durch. Heute geht die Zwillingsforschung davon aus, dass der Mensch von den Genen und der Umwelt gleichermaßen geprägt wird. Mark Stöhr

Hanni und Nanni

1941 veröffentlichte die britische Autorin Enid Blyton (Fünf Freunde, Geheimnis um ..., Die schwarze Sieben) den ersten Band ihrer Zwillingspärchen-Mädcheninternats-Reihe St. Clare‘s. In der deutschen Fassung heißt die Serie Hanni und Nanni. Viel blieb vom Original allerdings nicht übrig, Namen, Schauplätze und Jahrzehnt wurden in der Übersetzung geändert, aus Lacrosse wurde Handball. Wegen des enormen Erfolgs im deutschsprachigen Raum folgten den sechs Originalbänden Blytons unzählige Auftragswerke anderer Autoren.

Ab den siebziger Jahren gab es dann Hanni-und-Nanni-Hörspielkassetten, 1991 startete eine japanische Anime-Serie, die den Plot übernahm. Aber erst 2009 kam der Stoff erstmals als deutscher Film in hiesige Kinos, nun folgt der zweite Teil. Es geht da immer noch um Zwillinge im Internat – der Rest ist anders und sehr, sehr bunt! Sophia Hoffmann

Klassiker

Ein Ehepaar lässt sich scheiden, die Zwillinge werden als Babys getrennt und lernen sich erst im Ferienlager kennen. Sie vertauschen ihre Rollen und bringen die Eltern und damit die Familie wieder zusammen. Zum Glück muss Literatur nicht realistisch sein (➝Hanni und Nanni). Als Erich Kästner 1949 mit Das doppelte Lottchen eines der erfolgreichsten Kinderbücher der Nachkriegszeit schrieb, waren kriegsbedingt alleinerziehende Elternteile vielen Kindern bestens bekannt. Und die Kinder liebten diese süßlich-romantische Geschichte, die den Wunsch nach einer vollständigen Familie und einer heilen Welt erfüllte. Die erste Verfilmung von 1951 erhielt den Deutschen Filmpreis, noch Jahrzehnte später kamen Hörspiel und Zeichentrickfilm dazu. Nicht alles gelang: Die US-Fassung von 1998 mit der doppelten Lindsay Lohan hatte mit dem Original nur noch wenig zu tun. Jutta Zeise

Mengele, Josef

Die Überlebenden nannten ihn den „Todesengel von Auschwitz“. Der KZ-Arzt Josef Mengele summte gern Opernmelodien, wenn er an der Selektionsrampe stand. Für seine pseudowissenschaftlichen Versuche sortierte er mit Vorliebe Zwillingspaare aus den eintreffenden Transporten heraus. Bei eineiigen Paaren injizierte er einem Zwilling Viren oder Gift, um den Krankheitsverlauf im Vergleich zum gesunden Zwilling verfolgen zu können. Starb der eine, wurde auch der andere getötet, um beide obduzieren zu können. Außerdem operierte Mengele Zwillinge ohne Betäubung, um das Schmerzempfinden zu vergleichen. 1.400 Zwillingspaare sollen seinen Experimenten zum Opfer gefallen sein. Nach dem Krieg setzte er sich nach Lateinamerika ab. Er wurde nie gefasst. Jan Pfaff

Promis

In der Welt des Showbusiness gibt es viele Zwillingspaare. Beim Film beliebt sind Kinderdarsteller wie die Olsen-Twins, da so die streng reglementierte Mindestdrehzeit verdoppelt werden kann, indem beide einen Teil der Rolle übernehmen. Mit zunehmendem Alter wurden die Olsen-Twins gemeinsam zu Stars unzähliger Teenie-Komödien.

In der Welt des Varieté sind die Kessler-Zwillinge das berühmteste Doppel. Ihr Motto: „Was ist besser als eine Blondine? – Zwei!“ (➝Werbung) Neben ihrem Tanz und Gesang sowie den endlosen Beinen bedienten sie während ihrer Karriere die Sehnsuchtsfantasie so manchen Mannes: einmal mit zwei identischen Damen in der Kiste zu landen. Teenie-Mädchenträume hingegen weckten die eineiigen Kaulitz-Brüder, Rampensäue der Band Tokio Hotel. Wie praktisch für die Fans, dass jeder seinen eigenen Style pflegt: doppeltes Angebot – doppelte Auswahl! SH

Spätentwickler

Zwillingskinder sind in manchem etwas hinterher. Besonders schildkrötenhaft: ihre Sprachentwicklung. Ihr Wortschatz ist zunächst weniger reich, ihr Satzbau weniger komplex und ihre Artikulation weniger differenziert. Kleinkinder liegen zwei bis sechs Monate zurück, am ausgeprägtesten ist das zwischen dem zweiten und fünften Lebensjahr. Schuld an der Verzögerung: das geringere Geburtsgewicht und die geteilte Aufmerksamkeit der Eltern. Und der pädagogische Input verteilt sich einfach auf zwei. Zudem sind sich Zwillingsgeschwister häufig selbst genug. Während Einlinge sich meist im zweiten oder dritten Lebensjahr im Spiegel erkennen, sehen Zwillinge darin oft erstmal ihren Bruder oder ihre Schwester. MS

Städte

Zwei aneinandergrenzende Städte nennt man gern Zwillingsstädte. Sie haben unterschiedliche Namen und eigenständige Geschichten, oft befinden sie sich an Flüssen oder sind durch eine Landesgrenze getrennt. Deutsche Zwillingsstädte sind etwa Mainz und Wiesbaden, Leverkusen und Köln oder Nürnberg und Fürth. International bekannte Nachbarn sind San Diego (USA) und Tijuana (Mexiko). Die Amerikaner schätzen das günstige Urlaubsziel, welches als Partyhochburg berüchtigt ist, während mancher Mexikaner lieber ins reiche Kalifornien zöge. In Japan sind Osaka, Kobe und Kyoto gar Drillingsstädte, wobei man bei dieser Größenordnung (insgesamt 18 Millionen Einwohner) wohl eher von einer Megalopolis sprechen sollte. SH

Werbung

Ein deutsches Pharmaunternehmen dreht seit Jahren mit Zwillingspaaren seine Spots. Sie laufen immer nach dem gleichen Schema ab und enden stets mit den Worten: „Gute Preise – Gute Besserung!“ Aber auch andere Werbekunden nutzen das einprägsame und originelle Erscheinungsbild des doppelten Lottchens für ihre Zwecke, sodass sich ein eigener Markt mit Casting-Agenturen entwickelt hat. Auch Model-Zwillinge sind beliebt (➝Promis). Regisseur Guy Ritchie sowie Pop-Legende Prince wurden schon Affären mit eineiigen Schwestern nachgesagt, nach dem Motto: „Wieso soll ich mich mit einer begnügen, wenn es zwei davon gibt?“ SH

Wunde

Als am 11. September 2001 in New York die Twin Towers des World Trade Centers in sich zusammenstürzten, riss das die USA in ein nationales Trauma. Die Wunde WTC bedeutete nicht nur für die USA eine Zäsur. Der sogenannte Krieg gegen den Terror sowie Gegenterror überzogen die Welt. Der WTC-Komplex befindet sich derzeit im Wiederaufbau, vier neue Türme werden errichtet. Die Lücke im Stadtbild soll bis 2014 geschlossen sein. Heute befindet sich am Standort der Zwillingstürme das 9/11 Memorial. In die Fußabdrücke der ehemaligen Twin Towers sind riesige reflektierende Becken mit Wasserfällen eingelassen. Zur Erinnerung und Heilung der Wunde. TP

Zwilling

Sternzeichen sind mir total egal. Und dass Zwillinge heitere und gesellige Zeitgenossinnen sind, dafür aber unkonzentriert und wankelmütig bis ins Launische hin, habe ich mir vor drei Minuten auf sternzeichen-zwillinge.info angelesen. Trotzdem bin ich, das muss ich zugeben, nicht frei von einer gewissen kollektiven Erfasstheit. Vor Jahren las ich auf einem Kaffeezucker-Päckchen, dass der Zwilling doch nicht am 21. Mai anfängt, sondern einen Tag später, dass ich somit gar keiner bin, sondern noch Stier. Die Folge war eine Kaskade psychologischer Infragestellungen – wobei mein Ehepartner, ein Fisch, astrologisch gesehen plötzlich unerwartet passend war. Das ging eine ganze Weile so, bis die Sterne wieder richtig standen: Es war einfach ein Druckfehler gewesen. Verena Schmitt-Roschmann

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

15:00 19.05.2012

Ausgabe 38/2020

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare