Der Kommunismus ist …?

Fragebogen Ruth Reinecke hat keinen Rat für die SPD-Vorsitzende und mag John Cassavetes
Der Kommunismus ist …?

Illustration: Susann Massute für der Freitag

Seit 1979 ist Ruth Reinecke (geb. 1955) am Berliner Maxim Gorki Theater als Schaupielerin aktiv. Im Kino kennt man sie aus Filmen wie Toni Erdmann. Aus dem Fernsehen vor allem aus der Serie Weissensee.

Was mögen Sie an Angela Merkel?

Mögen? Ich nehme sie nur sachlich, als Politikerin wahr.

Welches Buch haben Sie zuletzt nicht zu Ende gelesen?

Deutsch, nicht dumpf von Thea Dorn

Welchen linken Politiker, welche linke Politikerin bewundern Sie?

Immer wieder Rosa Luxemburg.

Würden Sie gerne öfter Fahrrad fahren?

So wie ich es mache, ist es grad gut.

Welches Auto gefällt Ihnen am besten?

Wann sind Sie zuletzt U-Bahn gefahren?

Täglich.

Zahlen Sie eigentlich gern GEZ-Gebühren?

Ich zahle sie.

Welche Drogen sollten Ihrer Meinung nach legalisiert werden?

Töten Sie Insekten?

Kommt schon mal vor.

Ihr Lieblingsvogel?

Die Drossel.

Wie viele Apps sind auf Ihrem Smartphone?

Pardon, meine Sache.

Und welche benutzen Sie am meisten?

Wetter.

Halten Sie es für möglich, dass die ganze Welt eine Fiktion ist?

Nein.

Darf man in Ihrem Schlafzimmer rauchen?

Nein.

Wer oder was hätten Sie gerne sein mögen?

???

Ihr Leben wird verfilmt. Welche Schauspielerin sollte das tun?

Bitte nicht verfilmen.

Sollte das generische Maskulinum abgeschafft werden?

Nein.

StudentInnen oder Studierende?

Studenten und Studentinnen

Haben Sie ein Zeitungsabo? Wenn ja, welches?

Habe ich, ist aber geheim.

Wenn Sie eine Zeitmaschine hätten, in welches Jahrhundert würden Sie reisen?

Ins 19. Jahrhundert.

Offene Grenzen sind …?

Ein Widerspruch.

Ist die Lüge ein legitimes Mittel in der Politik?

Nein. Aber eine illegitime Praxis.

Sollte man Gehälter öffentlich machen?

Nein. Besser nicht.

Der Kommunismus ist …?

Eine Utopie.

Ihre Lieblingsgewerkschaft?

Welchen Song würden Sie auf die einsame Insel mitnehmen?

Wenn ich ein Vöglein wär.

Toskana oder Krim?

Krim.

Sushi oder Schnitzel?

Immer dieses „oder“. Ich esse gern vielfältig.

Haben Sie geweint, als die Berliner Mauer fiel?

Nein, das nicht.

Sollte der Kapitalismus überwunden werden?

Das ist doch keine realistische Frage.

Welche Verschwörungstheorie halten Sie für wahr?

Gehen Sie zu sorglos mit Ihren Daten im Netz um?

Sicher.

Kaufen Sie bei Amazon?

Gelegentlich.

Waren Sie schon mal auf einer Demonstration?

Aber ja.

Wo haben Sie zuletzt Urlaub gemacht?

Auf Amrum.

Welchen Rat würden Sie der SPD-Parteivorsitzenden geben?

Da bin ich ratlos, alles zu bitter.

Haben Sie Aktien?

Nein.

Haben Sie schon einmal einen Abend mit einem Flüchtling verbracht?

Nein.

Sind einige Ihrer besten Freunde Muslime?

Wem würden Sie das Bundesverdienstkreuz geben?

Dem Mitarbeiter, der die überzogene Abrechnung von Toll Collect gegenüber dem Bundesverkehrsministerium aufgedeckt hat, gemobbt und entlassen wurde.

Ihr Lieblingsfilm?

Es gibt so viele wunderbare Fime, aber vielleicht: Opening night von John Cassavetes und andere von ihm.

Ihr Lieblingsmaler?

Es gibt kein Ranking, ich bewundere die Malerei immer wieder.

Welche Ausstellung haben Sie zuletzt besucht?

Lotte Laserstein im Städel in FFM.

Jan Fleischhauer oder Margarete Stokowski?

Ihr Lieblingsjournalist?

Kaufen Sie im Bio-Laden?

Ja, gelegentlich.

Wo ist Ihr Zuhause?

In Berlin.

Wie möchten Sie sterben?

Leise und sanft.

Nespresso oder Filterkaffee?

French Press.

06:00 28.11.2018
Geschrieben von
Abobreaker Artikel 3NOP ObenUnten Abobreaker Artikel 3NOP ObenUnten

Kommentare