Der Kommunismus ist …?

Fragebogen Katharina Schulze mag Quentin Tarantino, vertraut einem Beuteltier und singt gern bei Oasis mit
Der Kommunismus ist …?

Illustration: der Freitag

Sie gilt als großes politisches Talent, holte das historisch beste Ergebnis der Grünen in Bayern und zog als Oppositionsführerin in den Landtag ein: Katharina Schulze (34). Mut geben statt Angst machen heißt ihr Buch, das in diesen Tagen in die Läden kommt.

Was mögen Sie an Angela Merkel?

Ihren coolen Umgang mit überselbstbewussten Männern. In Deutschland und weltweit.

Welches Buch haben Sie zuletzt nicht zu Ende gelesen?

Ten Arguments for Deleting Your Social Media Accounts Right Now von Jaron Lanier.

Welchen linken Politiker, welche linke Politikerin bewundern Sie?

Alexandria Ocasio-Cortez.

Würden Sie gerne öfter Fahrrad fahren?

Nein, ich fahre genug – fast das ganze Jahr. Nur im Winter ist es mir eindeutig zu kalt!

Welches Auto gefällt Ihnen am besten?

Das Auto der Zukunft – klimaneutral, selbstfahrend und shared. Und am besten wird es in Deutschland gebaut.

Wann sind Sie zuletzt U-Bahn gefahren?

Gestern.

Zahlen Sie gern GEZ-Gebühren?

Ja. Ein starker öffentlich-rechtlicher Rundfunk leistet einen unverzichtbaren Beitrag zur demokratischen Meinungsbildung. Kann das Anti-GEZ-Gejammere nicht nachvollziehen.

Welche Drogen sollten Ihrer Meinung nach legalisiert werden?

Cannabis. Legalize it!

Darf man in Ihrem Schlafzimmer rauchen?

Sicher nicht!

Wer oder was hätten Sie gerne sein mögen?

Astronautin.

Ihr Leben wird verfilmt. Welche Schauspielerin sollte das tun?

Sina Reiß! Die hat mich beim Nockherberg-Singspiel cooler gedoubelt, als ich wirklich bin.

Sollte das generische Maskulinum abgeschafft werden?

Ja, Sprache ist Denken, und Denken ist Sprache! Frauen und andere soziale Geschlechter müssen in unserer Sprache endlich nicht nur „mitgemeint“, sondern aktiv sichtbar werden!

StudentInnen oder Studierende?

Am liebsten Student*innen!

Haben Sie ein Zeitungsabo?

Ich bin sehr viel unterwegs und lese nur noch digital.

Wie viele Apps sind auf Ihrem Smartphone?

Im Zweifel zu viele, über 50. Mein Handy ist mein Arbeitsplatz.

Und welche benutzen Sie am meisten?

Instagram, Twitter, die App der Deutschen Bahn, Spotify und Telegram.

Halten Sie es für möglich, dass die ganze Welt eine Fiktion ist?

Nein. Dann würde sie nämlich anders aussehen.

Wenn Sie eine Zeitmaschine hätten, in welches Jahrhundert würden Sie reisen?

Ins alte Griechenland. Es gilt als Ursprungsland unserer Demokratie. Aber noch mehr fasziniert mich die Zukunft. Wie sieht die Welt in 100 Jahren aus – und was können wir heute dafür tun?

Offene Grenzen sind …?

… in unserem vereinten Europa eine große Errungenschaft: Reisefreiheit, freier Warenverkehr, Erasmus-Austausch. Das bringt uns näher zusammen. Deswegen: Don’t touch my Schengen!

Sollte man Gehälter öffentlich machen?

Ja, um den Gender Pay Gap zu bekämpfen.

Der Kommunismus ist …?

… überlasse ich dem Känguru und Marc-Uwe Kling.

Welchen Song würden Sie auf die einsame Insel mitnehmen?

Oasis – Wonderwall: ein Klassiker, der immer geht! Und mein Lieblingslied beim Karaoke.

Sushi oder Schnitzel?

Ich bin Vegetarierin. Im Zweifel immer Nudeln oder Pizza.

Haben Sie geweint, als die Berliner Mauer fiel?

Da war ich vier.

Gehen Sie zu sorglos mit Ihren Daten im Netz um?

Hoffentlich nicht.

Kaufen Sie bei Amazon?

Nur wenn es sich nicht vermeiden lässt – sehr selten.

Ihre Lieblingsgewerkschaft?

Als Innenpolitikerin habe ich superviel mit den Polizeigewerkschaften zu tun.

Waren Sie schon mal auf einer Demonstration?

Ja, auf unzähligen. Für Klimaschutz, gegen Nazis, für Bürgerrechte.

Haben Sie Aktien?

Ja.

Wo haben Sie zuletzt Urlaub gemacht?

Skandinavien-Roadtrip letzten Sommer.

Wem würden Sie das Bundesverdienstkreuz geben?

Michael Buschheuer von Sea-Eye aus Regensburg.

Ihr Lieblingsfilm?

Mir gefallen die Tarantino-Filme sehr gut. Ansonsten findet man mich beim Serienschauen.

Kaufen Sie im Bioladen?

Ja, wann immer es geht. Zum Glück ist einer direkt bei mir um die Ecke, das macht es leichter.

Wo ist Ihr Zuhause?

Dort, wo die Menschen sind, die mir wichtig sind.

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

06:00 07.03.2020

Ausgabe 37/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare