Der Kommunismus ist …?

Fragebogen Dorothee Bär fährt nur in Bayern Fahrrad und mag die Nachtigall, nicht aber die Lerche
Der Kommunismus ist …?

Illustration: der Freitag

Die Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung ist eine Diplom-Psychologin, die seit 1994 in der CSU ist: Interessanterweise gibt es aber noch kein Buch von Dorothee Bär (geb. 1978), auf das man hier verweisen könnte.

Was mögen Sie an Angela Merkel?

Ich bewundere ihre schnelle Auffassungsgabe und dass sie sich in Lichtgeschwindigkeit in komplexe Sachverhalte einarbeitet.

Welches Buch haben Sie zuletzt nicht zu Ende gelesen?

Das war Der Ernährungskompass. Aber nicht, weil es schlecht gewesen wäre, sondern weil ich die wichtigsten Infos parallel in Podcasts von Bas Kast gehört habe.

Welchen linken Politiker bewundern Sie?

Heiner Geißler.

Würden Sie gerne öfter Fahrrad fahren?

Ich fahre schon sehr viel Fahrrad, allerdings nur in Bayern, nicht in Berlin.

Welches Auto gefällt Ihnen am besten?

Jedes Auto in dem meine Kinder nicht über den mittleren Platz auf dem Rücksitz streiten und selbstfahrende Autos natürlich.

Zahlen Sie eigentlich gern GEZ-Gebühren?

Gern ist übertrieben, aber ich unterstütze die Idee des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Welche Drogen sollten legalisiert werden?

Keine. Die teilweise Legalisierung von Drogen verlagert nur die Probleme und löst sie nicht. Und mir persönlich reicht Chili.

Darf man in Ihrem Schlafzimmer rauchen?

Nein. Und in allen übrigen Räumen meines Hauses ebenfalls nicht.

Wer oder was hätten Sie gerne sein mögen?

Als Kind wollte ich immer Karla Kolumna sein. Ansonsten wollte ich immer Mutter werden und bin dankbar, es auch geworden zu sein.

Sollte das generische Maskulinum abgeschafft werden?

Ich achte sehr auf die Art, wie ich mich äußere. Denn Sprache ist wichtig und bewirkt mehr, als man zunächst denkt.

StudentInnen oder Studierende?

Studentinnen und Studenten.

Haben Sie ein Zeitungsabo? Wenn ja, welches?

Mehrere.

Wie viele Apps sind auf Ihrem Smartphone?

Nur so viele, wie ich tatsächlich auch nutze. Und aufgeräumt und sortiert.

Und welche benutzen Sie am meisten?

WhatsApp, Instagram, meine Kamera-App, eine Verschlüsselungs-App, Spotify, Netflix und natürlich die FC-Bayern-App.

Töten Sie Insekten?

Ich bin ein Kind vom Lande, ich habe zu viel Freude an ihnen, als dass ich sie töten oder essen würde.

Ihr Lieblingsvogel?

Als Nachtmensch ist das für mich die Nachtigall, auf keinen Fall die Lerche.

Offene Grenzen sind …?

Offene Grenzen im Kopf sind für meine Arbeit wichtig.

Ist die Lüge ein legitimes Mittel in der Politik?

Nein …, außer es geht um das Christkind, den Osterhasen oder die Zahnfee.

Sollte man Gehälter öffentlich machen?

Ja, über Transparenz könnte man bei den Gehältern mehr Gerechtigkeit erreichen.

Der Kommunismus ist …?

Die Grundidee hierzu ist eine idealisierte Vorstellung vom Menschen, die dem tatsächlichen Wesen des Menschen nicht gerecht wird.

Welchen Song würden Sie auf die einsame Insel mitnehmen?

Ode an die Freude.

Sushi oder Schnitzel?

Definitiv … beides!

Gehen Sie zu sorglos mit Ihren Daten im Netz um?

Ich hoffe nicht!

Kaufen Sie bei Amazon?

Auch.

Ihre Lieblingsgewerkschaft?

Der Christliche Gewerkschaftsbund Deutschlands.

Sollte der Kapitalismus überwunden werden?

Nein, ich denke es ist die Wirtschaftsform, die dem Wesen des Menschen am ehesten entspricht. Wichtig ist mir, dass er eine soziale Ausprägung wie in unserer sozialen Marktwirtschaft hat.

Waren Sie schon mal auf einer Demonstration?

Ja, natürlich. Aber ich bewege Dinge lieber von innen.

Haben Sie Aktien?

Einige wenige.

Haben Sie schon einmal einen Abend mit einem Flüchtling verbracht?

Ja, mehrere.

Sind einige Ihrer besten Freunde Muslime?

Ja, Freunde und Nachbarn.

Ihr Lieblingsfilm?

Als Cineastin sind es einfach zu viele. Ich bin auch ein großer Fan des Deutschen Films.

Ihr(e) Lieblingsjournalist/-in?

Armin und Christoph von der Sendung mit der Maus.

Wo ist Ihr Zuhause?

Ganz eindeutig in Franken!

Nespresso oder Filterkaffee?

Filterkaffee, viiiel besser fürs Herz!

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

06:00 03.05.2020

Ausgabe 49/2020

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare