Die Geschütze des Vatikan

WORLD-GAY-PRIDE Italienische Politiker kuschen vor der bigotten Moral des Heiligen Stuhls
Exklusiv für Abonnent:innen

Ausgerechnet im Heiligen Jahr der katholischen Kirche kommen Schwule, Lesben und Bisexuelle aus aller Welt in der italienischen Hauptstadt zusammen, um für ihre Rechte zu demonstrieren. Die italienische Regierung hatte sich anfangs hinter die Veranstaltung gestellt, kuschte dann aber doch vor dem Druck aus dem Vatikan und verweigerte den Homosexuellen die offizielle Unterstützung: Ministerpräsident Giuliano Amato fiel um.

Schwule Liebespärchen, die Arm in Arm unter der Heiligen Pforte in den Petersdom treten; Drag-Queens, die in schriller Kleidung durch die Straßen tänzeln; dröhnende Technomusik, die Pilger aus ihrer pietätvollen Andacht reißen könnte: Das alles wollte der Heilige Stuhl um jeden Fall verhindern. Der Umzug des "Homosexuellen