Die Liebe ist ein Dreieck

Kehrseite III Leonie sagt: Es ist der Leberfleck in seiner Handfläche, den ich spüre, wenn er mich im Nacken berührt. Meine Haut und meine Haare, die sich ihm ...

Leonie sagt: Es ist der Leberfleck in seiner Handfläche, den ich spüre, wenn er mich im Nacken berührt. Meine Haut und meine Haare, die sich ihm entgegenstrecken. Leonie sagt: Es ist die Art, wie er Katzen betrachtet, obwohl er behauptet, sie nicht zu mögen. Sie sagt: Das ist der Grund, warum ich ihn liebe. Maja sagt: Es ist sein Gesicht. Seine Lippen, seine Augen, die Bewegung seiner Pupillen. Die Narbe dicht unter der linken Augenbraue, die eine Geschichte erzählt. Maja sagt: Es ist immer das Gesicht. Bei jedem Mann. Das Gesicht ist alles oder nichts.

Er selbst sagt dazu nichts. Maja ist eine Freundin von Leonie, und Leonie ist seine Freundin, und er liebt sie beide. Er achtet die ganze Zeit auf das Gleichgewicht und findet nie die richtigen Worte. Wenn er an die Zukunft denkt, zerspringt etwas in seinem Kopf. Die Liebe, flüstert eine Stimme in seinem Ohr, die Liebe ist eine Wunde, die sich niemals schließt.

Daniel Klaus wurde 1972 in Wiesbaden geboren. Er war Stipendiat der Akademie der Künste und Preisträger des Walter-Serner-Preises. Seine Geschichten sind in Literaturzeitschriften, Zeitungen und im Rundfunk veröffentlicht.


Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

00:00 07.10.2005

Ausgabe 39/2020

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare