Die SPD hat Zugluft

NRW-LANDTAGSWAHLEN Roland Appel, scheidender Fraktionschef der Grünen im Düsseldorfer Landtag, über Strukturgleichheiten zwischen Sozial- und Freidemokraten, Landtags- und Bundestagswahlen
Exklusiv für Abonnent:innen

Freitag: Wie ernst nehmen Sie die Spekulationen über eine mögliche sozial-liberale Koalition in NRW?

Roland Appel: Solche Spekulationen muss man immer ernst nehmen, weil offensichtlich die nordrhein-westfälische SPD in Teilen ähnlich strukturiert ist wie die FDP - nach allen Seiten offen. Und wer nach allen Seiten offen ist, beim dem zieht's durch.

Und so kennt man die SPD auch aus den letzten fünf Jahren?

Nein, aber der fundamentalistische Teil der SPD quengelt ja schon immer gegen Rot-Grün und wehrt sich urkonservativ gegen Reformpolitik, also gegen zukunftssichere Energien, gegen ein Verkehrssystem, das den Güterverkehr von der Straße auf die Schiene versetzt, und gegen eine Bürgerrechtspolitik, wie wir sie durchgesetzt haben. Dass Teile der SP