Die (Still)leben der Anderen

Remakes Björn Siebert hat die Motive für seine Bilder bei unbekannten Fotografen im Internet gefunden. Sein Stilmittel ist das Remake: Die Wiederholung fremder Bilder

Björn Siebert hat sich keines der Motive dieser Fotostrecke selbst ausgedacht. Er fand sie bei anderen, unbekannten ­Fotografen im Internet, hat sie nachgestellt und ein Buch mit seinem Material gemacht: The Dignity of Labour. Remakes 2006 – 2010. Remakes also, die dem Original möglichst detailgenau entsprechen sollen. Bei ungeplanten Schnappschüssen eine echte handwerkliche Herausforderung – und eine Arbeit, die große Fragen aufwirft. Wie kann man den Diebstahl von geistigem Eigentum noch verhindern? Und will man das überhaupt? Schließlich ist die Kopie das größte Kompliment an einen Künstler.

The Dignity of Labour. Remakes 20062010Björn Siebert
Lubok Verlag 2011, 52 S., 18 , lubok.de

Kataloggestaltung: Philipp Neumann (M21N Leipzig)

Jetzt schnell sein!

der Freitag digital im Probeabo - für kurze Zeit nur € 2 für 2 Monate!

Freitag-Abo mit dem neuen Buch von T.C. Boyle Jetzt zum Vorteilspreis mit Buchprämie sichern.

Print

Erhalten Sie die Printausgabe direkt zu Ihnen nach Hause inkl. Prämie.

Zur Print-Aktion

Digital

Lesen Sie den digitalen Freitag und wir schicken Ihnen Ihre Prämie kostenfrei nach Hause.

Zur Digital-Aktion

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen