Die Zahl der Canossa-Linken wächst

ÖKOLOGIE ALS INNOVATION Hermann Scheer, SPD-Bundestagsabgeordneter, Träger des Alternativen Nobelpreises, über die Innovationskraft der Koalitionsfraktionen und die geistige Ödnis in der Umweltpolitik
Exklusiv für Abonnent:innen

FREITAG: Wie ist die ökologiepolitische Bilanz von Rot-Grün nach anderthalb Jahren an der Macht - gemessen an der Forderung vom Wahlparteitag, die SPD müsse den Einstieg ins solare Zeitalter zum Kennzeichen ihrer zweiten Regierungsbeteiligung machen?

HERMANN SCHEER: Zuerst das Positive: Mit Beginn der Regierungszeit wurde das 100.000-Dächer-Programm gestartet. Es ist weitergehend und größer dimensioniert als alles, was anderswo gemacht wird, einschließlich Japan. Noch bedeutender ist das Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energie (EEG), das weltweit ohne Beispiel ist. Nun steht Umwelt vor Markt, statt Markt vor Umwelt. In diese Richtung muss tendenziell die gesamte Politik gehen. Die zentrale Auseinandersetzung der Zukunft ist: Dürfen Marktgeset