Diese Sehnsucht ist doch allgemein

WELCHES MASS AN BILDHAFTIGKEIT VERTRÄGT DIE REPUBLIK Axel Schultes im Gespräch mit Wolfgang Kil über das Kanzleramt als Inszenierung der Pausen im politischen Geschehen und die tiefe Verunsicherung gegenüber nicht tradierten Architekturformen
Exklusiv für Abonnent:innen

Freitag: Mit der Fertigstellung des Kanzleramtes wird dem Regierungsumzug so etwas wie ein Schlusspunkt gesetzt ...

Axel Schultes: Nein, es wird keinen Abschluss geben, bevor nicht das Bürgerforum vollendet ist. Wenn das nicht kommt, wenn diese entscheidende Lücke in der Mitte der Regierungsachse nicht gefüllt wird, dann wäre das tatsächlich ein "Verrat an der Republik": Ausgerechnet für die Bürger am Ort der Macht nichts weiter vorzusehen als ein paar Granitplatten, über die der Wind weht!

Was hat man sich unter dem "Bürgerforum" vorzustellen? Einen Versammlungsort, das Wahlvolk im Angesicht seiner Regierung?

Früher gab es im Reichstag diese große Ausstellung "Fragen an die deutsche Geschichte". Ich kann mir keinen passenderen Ort fü