Du wirst ihm bald begegnen

Kehrseite 1 Mit 13 hatte ich mir bei einer Freundin ein Testspiel abgeschrieben. Ein Mädchen, das einen Jungen ins Auge gefasst hatte, konnte damit herausfinden, ...

Mit 13 hatte ich mir bei einer Freundin ein Testspiel abgeschrieben. Ein Mädchen, das einen Jungen ins Auge gefasst hatte, konnte damit herausfinden, wie ihre Zukunft mit ihm aussehen würde. 39 Punkte gab es, in wilder Mischung. Leicht zu Entscheidendes wie Haarfarbe und Körpergröße sollte genauso der Wahrheitsfindung dienen wie die Frage aller Fragen: "Liebt er dich?" Die Wichtigkeit dieser Frage wurde unterstrichen durch die Nachfrage "Weißt du genau, dass er dich liebt?" Dann erst kam der Punkt "Liebst du ihn?", der scheinbar keine weitere Absicherung nötig machte. Denn es folgte schnell darauf das Naheliegendere, "Spielt er ein Instrument?", noch vor "Kennst du seine Eltern?" oder "Kennt er deine?"

Die letzte Frage lautete: "Hast du ihn heute schon gesehen?" Etwas ungemein Wichtiges in der Schulzeit, wenn der Schwarm in eine Parallelklasse ging oder sogar schon in der Oberstufe war und deshalb nicht im eigenen Klassenraum anzutreffen. Da blieben nur die großen Pausen. Wenn meine Freundinnen eingeweiht waren, konnte man sich auf dem Schulhof als Gruppe halbwegs unauffällig in die interessante Richtung begeben oder nur hinübersehen, doch oft hatten die anderen Mädchen auch ihre Interessen, dann mussten wir verhandeln oder uns abwechseln.

Ich habe die Berechnungsart damals nicht mit abgeschrieben und sie vergessen. Ich bin nur noch im Besitz der Fragen - und der Antworten:

Er wird dich immer lieben
Er ist in dich verliebt
Er liebt dich, weiß aber nicht warum
Du wirst ihm bald begegnen
Ihr werdet tanzen gehen
Du wirst enttäuscht
Er wird dich küssen
Du wirst von ihm träumen
Er wird alles für dich tun
Er bereut alles, was er tut
Er kann dich nicht vergessen
Er befasst sich ernsthaft mit dir
Er liebt eine andere
Er liebt dich
Traue ihm nicht
Ihr werdet heiraten
Er liebt nur dich
Es wird noch lange dauern
Du gefällst ihm
Ihr werdet euch trennen
Er passt nicht zu dir
Es dauert nur kurz
Er möchte dich küssen
Er liebt dich und du gefällst ihm
Er hält dich zum Narren
Er kann es nicht erwarten, bis du bei ihm bist
Du bist seine erste große Liebe

Jeder Satz löst immer noch etwas von dem Schrecken aus, den er damals bedeutete, noch vor jeder richtigen Erfahrung, im Guten wie im Schlimmen. Die Vorstellung ist so krank, dass nur wir Mädchen solche Spiele ernsthaft spielten, während die Jungs ... ja, was? Ihre Zeit für sich hatten? Wohl auch nicht.

In Mikroschrift sind hinter einigen Sätzen Anfangsbuchstaben notiert, aber ich kann sie nicht mehr entziffern. Das muss eine Zeit gewesen sein, wo ich Tages-, höchstens Wochen-Schwärmereien hatte, denn alle wichtigen Initialen weiß ich noch. Dafür habe ich sie viel zu oft geschrieben, gemalt, verziert, selten geritzt.

Oder sie befinden sich noch in Büchern, ja selbst im Atlas, manchmal zusammen mit einem Smiley, als Schatz in einer Landkarte hinterlassen.

Bettina Klix schreibt an Laufmaschen, einem Text, in dem es um Schönheitsfehler, Fehlkäufe und Kleiderläden für frisch Getrennte geht.


Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

00:00 11.02.2005

Ausgabe 24/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare