Eintausend Tage in der Hölle

Dokument der Woche Der Anwalt Michael Caruso schildert die Folterung seines Mandanten, des US-Bürgers Jose Padilla, in einer Haftanstalt im US-Bundesstaat South Carolina
Exklusiv für Abonnent:innen

Der Geheimdienst CIA hat Videoaufzeichnungen von Verhören mutmaßlicher Terror-Verdächtiger vernichtet, bei denen auch Folterszenen zu sehen waren. Medienberichten zufolge stammten die Dokumente aus den Jahren 2002 bis 2005 und zeigten unter anderem, dass Verdächtige bei Vernehmungen dem so genannten Water Boarding - dem Simulieren des Ertränkens - ausgesetzt wurden. In dieser Zeit war auch der US-Bürger Jose Padilla unter dem Verdacht in Haft, in die Terroranschläge vom 11. September 2001 verwickelt zu sein. Wir dokumentieren einen Bericht, den Padillas Anwalt Michael Caruso gerade erst über die Haftbedingungen seines Mandanten gab, in leicht gekürzter Form.

Jose Padilla wurde am 8. Mai 2002 auf dem Chicagoer O´Hare International Airport ve