Ganz altes Testament

Kehrseite III Das Rentenalter wird schrittweise auf siebenhundertsechzig Jahre angehoben - besagt eine Meldung aus dem Jahre 2025, die uns dieser Tage zuging. ...

Das Rentenalter wird schrittweise auf siebenhundertsechzig Jahre angehoben - besagt eine Meldung aus dem Jahre 2025, die uns dieser Tage zuging. Während das Durchschnittsalter bei Männer und Frauen seit der Anhebung des Renteneintrittsalters 2012 auf 67 und insbesondere im Jahre 2014 auf 78 Jahre bei 78,1 Jahren stagniert, würden mit dieser Gesetzesvorlage letzte Versorgungslücken geschlossen, heißt es darin.

In einer Videogrußbotschaft des Bundesabseitsministers Müntefering aus dem Jahr 2007 an die Bundestagsabgeordneten des Jahres 2025 hebt der Minister hervor, dass nach diesem Beschluss insbesondere der "Arbeitnehmervereinigung Biblisches Alter" (ABA) zahlreiche neue Mitglieder beitreten würden, da "von nun an mit einer Rentenzahlung praktisch erst im Jenseits zu rechnen ist".

Dirk Werner, 1961 in Gera geboren, leitet Fotoprojekte und lebt als Filmvorführer und Autor in Esslingen/Neckar.


Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

00:00 06.04.2007

Ausgabe 41/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare