Gegen Berlusconi schon verloren?

FAUSTO BERTINOTTI IN "LA REPUBBLICA" Die Mitte-Links-Allianz des "Ulivo" hat gegen den Rechtsblock versagt und kann bei den kommenden Wahlen nicht auf die Kommunisten zählen
Exklusiv für Abonnent:innen

Auf den Tag genau 80 Jahre nach Gründung der Kommunistischen Partei Italiens (PCI) hat Fausto Bertinotti, Sekretär von Rifondazione Comunista (RC), eine - wie er es nannte - Zwischenbilanz des Kommunismus gezogen. Zwar sei die Phase des "Staatskommunismus" definitiv abgeschlossen, sagte er Ende Januar der Zeitung La Repubblica, es sei aber nicht zu spät, aus Irrtümern zu lernen. Im zweiten Teil des Interviews, den wir dokumentieren, äußert sich Bertinotti zu den in drei Monaten anstehenden Parlamentswahlen. Seine Partei lehnt es bisher ab, noch einmal "Mehrheitsbeschaffer" für das Mitte-Links-Bündnis Ulivo (Centrosinistra) zu sein, dem stete Nachgiebigkeit gegenüber Berlusconis Rechtsblock Casa delle Libertà vorgeworfen wird. Rifondazione w