Glücks-Momente (3)

Freitagabend, ich bin noch im Büro. Ein letztes Telefonat. Ich und mein Gegenüber (wir kennen uns gut) reden laut, spinnen etwas zusammen und ...

Freitagabend, ich bin noch im Büro. Ein letztes Telefonat. Ich und mein Gegenüber (wir kennen uns gut) reden laut, spinnen etwas zusammen und diskutieren. Nach und nach sind die Kollegen gegangen, ich bemerke es kaum, sie winken mir zu. Schönes Wochenende! Jetzt bin ich allein im Zimmer und spreche und höre zu und irgendwann schaut jemand herein und zeigt mir mit Gesten: Du sperrst ab? Ja? Dann legen wir auf. Es ist ganz still in der Agentur, ein bisschen dämmrig und nur die kleine Lampe über meiner Tastatur spendet Licht. Alle Arbeit ist getan. Ich zünde mir eine Zigarette an und - lausche.


Nur für kurze Zeit!

12 Monate lesen, nur 9 bezahlen

Freitag-Abo mit dem neuen Roman von Jakob Augstein Jetzt Ihr handsigniertes Exemplar sichern

Print

Erhalten Sie die Printausgabe zum rabattierten Preis inkl. dem Roman „Die Farbe des Feuers“.

Zur Print-Aktion

Digital

Lesen Sie den digitalen Freitag zum Vorteilspreis und entdecken Sie „Die Farbe des Feuers“.

Zur Digital-Aktion

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen

Was ist Ihre Meinung?
Diskutieren Sie mit.

Kommentare einblenden