Hochschwanger und mit Corona infiziert: Was jetzt?

Gesundheit Angst, Unsicherheit und Risiko: Schwangere und Gebärende hatten es während der Pandemie nicht leicht. Was erwartet schwangere Frauen in diesem Herbst und Winter?
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 42/2022

An den Dezember 2021 erinnert sich Anne noch gut. „Einen Tag vor meinem errechneten Geburtstermin war mein Coronatest positiv. Das war ein riesiger Schock.“ Das Wichtigste für die schwangere Frau: Ihr Partner darf sich nicht anstecken. Coronapositiven Vätern wird der Zutritt zum Kreißsaal verwehrt.

Einige Tage später ist auch ihr Partner positiv, obwohl sie sich voneinander getrennt isoliert hatten. „Ich habe stundenlang nur noch geweint“, erzählt die junge Mutter aus Düsseldorf. Ihren vollen Namen möchte sie, wie auch die anderen Mütter in diesem Text, nicht nennen.

Szenen wie diese haben sich zweieinhalb Jahre lang in den Wohnungen und Häusern Zehntausender Frauen abgespielt. Für Schwangere war und ist die Coronapand

%sparen