Ich bin nicht mehr abhängig von Meinungen anderer

PORTRAIT Günter Gaus befragt Christa Wolf
Exklusiv für Abonnent:innen

GÜNTER GAUS: Vor nun bald acht Jahren, im Februar 1993, habe ich Sie schon einmal zur Person interviewt, Frau Wolf, damals in Kalifornien, wo Sie ein Stipendium angenommen hatten. Im gerade gewendeten Deutschland waren Sie von westdeutscher Seite schonungslos angegriffen worden wegen Ihrer Bindung an den untergegangenen Sozialismus als sogenannte Staatsdichterin der DDR. Wegen ihrer Verstrickung in DDR-Strukturen einschließlich der Stasi. Sie befanden sich in einer tiefen existenziellen Krise, aber Sie erklärten damals in unserem Interview auch, dass Sie Ihr Leben lang durch Krisen einen Schritt weiter auf sich selber zugekommen seien. Sie sagten seinerzeit, ich zitiere: Ich habe den Eindruck, dass die jetzige Krise mir dazu verhilft, mehr Freiheit zu gewinnen. Im Rückb