Im türkischen Licht

Alltag Sie heißen Club Afyon, Avanos oder Bahadin und sind oft Phantome von Heimatorten
Exklusiv für Abonnent:innen

"Wieso ungemütlich?", fragt ein Schnauzbärtiger, nicht allzu großer Herr. Ich habe einfach gewagt, hineinzugehen. Draußen sind die Fenster bis auf Sichthöhe milchglastrübe, durch die oberen Scheiben kann man die unvermeidlichen Neonröhren sehen. Über der Eingangstür steht "Bahadin, Kulturverein". Drückt man sie auf, gelangt man in ein Lokal mit glänzenden Holzfurniertischen, an denen Männer sitzen, in ein weißes kaltes Licht getaucht. Wieso ich "ungemütlich" sage, hakt der Herr nach, und es ist ihm anzusehen, dass er meine Antwort nur als Auftakt für seine Gegenrede braucht. "Weiß und kalt", mache ich es ihm leicht. "Wir laden doch unsere Gäste nicht ein, mit uns im Kühlschrank zu sitzen." "Blöds