Just silver

Sportplatz I Kolumne

Wie groß das Fest werden soll, das die Fans des im Grunde in einer tiefen ökonomischen Krise steckenden Borussia Dortmund im Jahr 2008 feiern wollen, merkt man daran, dass sie bereits jetzt mit den Vorbereitungen beginnen. "50 Jahre ohne Meisterschaft" soll der Grund für das Fest sein, und gemeint ist die letzte Deutsche Meisterschaft des Rivalen FC Schalke 04 im Jahr 1958.

Die Welt des Sports hält für die übrige Welt etliche Weisheiten bereit, die bezeugen, dass der Sport nicht durch Zufall mit der bürgerlichen Gesellschaft groß wurde. "Winning is not everything", lautet eine dieser Weisheiten, "it´s the only thing."

So betrachtet, hat Schalke seit bald 50 Jahren nichts mehr geleistet. Drei Vizemeisterschaften (1972, 1977 und 2001) wurden erreicht, aber auch dafür gibt es eine Weisheit: "Silver is looser´s medal."

Am vergangenen Samstag, an dem Schalke durch eine 1:2-Heimniederlage gegen den Hamburger SV beinah definitiv dafür sorgte, dass es auch in diesem Jahr wieder keine Meisterschaft werden wird, wurde die taz 26 Jahre alt. Als einer von ganz vielen Wünschen formulierte die Chefredaktion einen Wunsch an den Schalker Manager: "Bitte sorgen Sie dafür, dass nicht der FC Bayern Meister wird - sondern Schalke." Statt sich, den Trainerstab und die Mannschaft auf das anstehende Heimspiel einzustimmen, schrieb Assauer zurück, er habe "ein bisschen das Gefühl, als ob es euch eigentlich egal ist, ob wir das schaffen oder irgendein anderer Verein. Denn eigentlich wollt ihr alten Klassenkämpfer vermutlich nur nicht den FC Bayern oben sehen".

So recht Assauer in seiner Analyse hat, dass sein von ihm geliebter und gemanagter Verein solchen Leuten doch nur als Folie dient, um ohne Risiko gegen irgendetwas anderes auftreten zu können, so sehr war seine kluge Antwort doch ein Fehler. Denn indem Assauer sich auf den Diskurs einließ, galt seine Konzentration nicht mehr dem "only thing" des Sports. Gleichwohl war Assauers Brief typisch für Schalke: Man lässt sich gerne ablenken, kann nicht mal dann die Dortmunder Konkurrenz ignorieren, wenn die gerade wirklich bedeutungslos ist, und wirkt nicht selten selbstgefällig.

26 Jahre taz sind allerdings nicht unschuldig an "50 Jahre ohne Meisterschaft".


Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

00:00 22.04.2005

Ausgabe 42/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare