Krisenmanagement ist zu wenig

EU UND OSTEUROPA Heinz Zschache, Geschäftsführer des Landesverbandes Sachsen im "Deutschen Kinderschutzbund", zu leichtfertigen Urteilen über Osteuropa und Versäumnissen der Europäischen Grundrechtscharta beim Thema Kinderschutz
Exklusiv für Abonnent:innen

Der Deutsche Kinderschutzbund unterhält seit Beginn der neunziger Jahre intensive Kontakte zu Partnern in Osteuropa, das gilt nicht zuletzt für den Landesverband Sachsen, der eine "grenzüberschreitende Kinderschutzarbeit" vor allem mit Tschechien und Polen pflegt. Er legt besonderen Wert auf den paritätischen Charakter dieser Kooperation und einen präventiven Ansatz beim Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sozialer Deklassierung, Kriminalität und Prostitution

FREITAG: Mit welchen Intentionen haben Sie die Kooperation mit den Staaten Osteuropas gesucht? HEINZ ZSCHACHE: Unser Credo hieß immer, Vorbilder statt Feindbilder schaffen. Und heute können wir feststellen, dass mit dem Blick auf die Osterweiterung der EU dieser Geist unserer Zusammenarbeit