Kultur? Nein danke! Ich will nicht mehr ins Theater

Kultur Theater? Kino? Galeriebesuche? Für Ruth Herzberg ist das alles nicht mehr auszuhalten. Sie sehnt sich ans Meer
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 24/2022
Fabian Hinrichs in René Polleschs „Geht es dir gut?“ an der Berliner Volksbühne
Fabian Hinrichs in René Polleschs „Geht es dir gut?“ an der Berliner Volksbühne

Foto: Thomas Aurin

„Meine Lieblingslektüre ist die Weinlese“, sagt Fabian Hinrichs in René Polleschs Geht es dir gut? an der Berliner Volksbühne. Mir geht’s genauso. Ich hab’s nicht mehr so mit der Kultur. Ich gehe da nicht mehr hin. Das lag an den Corona-Maßnahmen, ging aber schon vorher los. Dass ich kürzlich in die Volksbühne mitkam, liegt nur daran, dass ich um die Ecke wohne und treuer Pollesch-Fan der ersten Stunde bin.

Geht es dir gut? fand ich gut, auch wegen der Rakete und des echten Taxis auf der Bühne. In den ersten 20 Minuten war ich trotzdem kurz davor zu gehen.

Ich halte das nicht mehr aus, dachte ich. Ich kann das nicht mehr. Die unbequemen Sitze, die schlechte Luft – und dann: die anderen. Ich will kein Teil eines Publikums sein.