Martha und Willy

Martha liebt Willy. Willy schnitzelt Äpfel, reibt Nüsse, schlägt Sahne und knetet Teig: Willy ist eine Küchenmaschine, die es in keinem Laden zu ...

Martha liebt Willy. Willy schnitzelt Äpfel, reibt Nüsse, schlägt Sahne und knetet Teig: Willy ist eine Küchenmaschine, die es in keinem Laden zu kaufen gibt, sondern nur auf Messen, die Heim oder Handwerk im Titel führen.

Seit Martha alleine lebt, braucht sie Willy seltener. Nur wenn Besuch kommt, holt sie ihn aus dem Küchenschrank. Wie neulich, da füllte sie ihn mit Mehl, Hefe, Wasser, einer Prise Salz und einem Ei. Da Martha und Willy aus der Übung waren, klebte der Teig an Wellholz und Fingern und zerbrach nach dem Backen in spröde Stücke. Enttäuschend!

Deshalb ging Martha bei der nächsten Heim- oder Handwerks- Messe geradewegs zum Willy-Stand. Eine blonde Dame stand hinter der Theke und redete pausenlos, während ihr Willy Eiweiß in stichfesten Schaum verwandelte. Als Martha das Kuchenmissgeschick schilderte, zauberte die Willy-Expertin unverzüglich einen geschmeidigen Hefeteig. "Nehmen Sie ihn doch mit", sagte sie und packte ihn in eine Plastiktüte. Wie im Reflex griff Martha nach dem Beutel, stopfte ihn in die Manteltasche und überließ sich dem Strom der Messegäste.

Als sie zwei Stunden und zwei Hallen später nach einem Taschentuch greifen wollte, tauchten ihre Finger in klebrige Masse: Der Hefeteig hatte sich rasant vermehrt, schon quoll er aus der Tüte, aus der Tasche, glitt träge am Stoff entlang dem Hallenboden entgegen. Eilig zog Martha den Mantel aus und faltete ihn zu einem Sack, den sie unter den Arm klemmte. Sie schämte sich mit ihrer aufgeblähten Last: Unaufhörlich schwoll der Teig und wölbte den Stoff in prall gefüllte Ausbuchtungen. Als Martha sich von einem Sicherheitsmann verfolgt fühlte, warf sie ihm Mantel samt Inhalt vor die Füße und rannte zum Ausgang.

Erst zu Hause wurde sie ruhiger. Sie kramte Willy aus seinem Schubfach. Erzählte ihm die schreckliche Geschichte. Mixte sich einen Bananenshake. Das Radio berichtete über geheimnisvolle Biosubstanzen, die auf einer Messe Panik ausgelöst hatten, bei der Flucht hatte es sogar Verletzte gegeben. Einen Hefeteig haben Martha und Willy nie mehr angerührt.


00:00 06.02.2004

Ihnen gefällt der Artikel?

Dann lesen Sie noch mehr Beiträge und testen Sie die nächsten drei Ausgaben des Freitag kostenlos:

Abobreaker Startseite 3NOP plus Verl. ZU Baumwolltasche

Kommentare