Nur Stimme, eigentlich

Ich mag ja Chöre. Chöre als solche finde ich einfach herrlich. Irgendwie gewaltig. Ich nehme dann immer ein Taschentuch mit, wenn ich weiß, dass da ...

Ich mag ja Chöre. Chöre als solche finde ich einfach herrlich. Irgendwie gewaltig. Ich nehme dann immer ein Taschentuch mit, wenn ich weiß, dass da Chöre drin vorkommen, weil es einen dann so schauert. Ich hatte mir alles über Porgy und Bess von Gershwin vorher im Opernführer genau durchgelesen, weil man doch meistens von dem Text nichts versteht. So wusste ich immer genau, worum es gerade ging. Und getanzt haben die! Toll, die ganze Bühne genutzt. Das Orchester war außerhalb, das wäre nicht gegangen, Tanzen und Orchester, das gibt ein Unglück. Aber es klang einwandfrei herüber. Immer auf gleicher Höhe. Durch die Chöre hörte man das Husten auch nicht so. Die waren ja alle schwarz, aber ganz toll. Wie Mahalia Jackson, die haben wir früher immer Weihnachten aufgelegt. Die singen einfach anders, diese Schwarzen, oder wie man jetzt sagen soll, man weiß nicht, wie man sie jetzt nennen darf. Schwarze singen jedenfalls anders als wir, das erkennt man auch, wenn man sie nicht sieht, so mehr im Hals, ganz wunderbar. Das kann man doch dann eigentlich auch sagen, dass das Schwarze sind. Die war richtig hübsch, die Hauptrolle, ganz zart und fein, das ist ja häufig anders. Mahalia Jackson war dick, aber eine Stimme! Zum Heulen. Ob der Gershwin auch schwarz war, weiß ich nicht. Das ist auch ganz egal. Er wollte irgend etwas verbinden, was ihm nicht gelungen ist, stand im Opernführer. Ich fand alles gelungen und habe auch vergessen, was er verbinden wollte. Die Handlung war mir doch wichtiger. Die Chöre waren auch schwarz, das ist ja klar, wenn alle Neger singen können. Da haben die eine Riesenauswahl. Die wachsen ständig nach. Die kamen gar nicht aus der Puste mit dieser Tanzerei und gleichzeitig singen, vielleicht sind sie dafür besonders geeignet. Obwohl es natürlich auch weiße Sänger gibt, die gleichzeitig tanzen. Aber für dieses Stück wäre das ganz falsch gewesen, wegen der inneren Ausstrahlung braucht man da richtige schwarze Neger. Der Porgy war auch schwarz, dick war der natürlich nicht, die afrikanischen Läufer sind doch auch alle so mager. Das hat man früher oft gesagt, dicke Negermammi oder solche Sachen. Über Mahalia Jackson würde ich das nie sagen und diese weibliche Hauptrolle war ja nun nur Stimme, eigentlich.

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

00:00 22.08.2003

Ausgabe 29/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare