Permanenter Angriff des Staatsadels

LINKE IN FRANKREICH Frédéderic Lebaron, Ko-Autor von Pierre Bourdieu, über die Metamorphosen der Regierung Jospin und die Chancen für eine "linke Linke"
Exklusiv für Abonnent:innen

Das Collège de France, die akademische Krone der Republik, ist wild entschlossen, eine neue Französische Revolution loszutreten. Für den Soziologen und Polit-Querschläger Pierre Bourdieu haben nationale Parteien - besonders die sozialdemokratischen - ausgespielt, seine Option gilt transnationalen Bewegungen von gewerkschaftlichen Zusammenschlüssen bis zur Vernetzung von Erwerbsloseninitiativen. Die Politik in Europa - rechts wie links - sei vor der neoliberalen Doktrin in die Knie gegangen und zerstöre den Wohlfahrtsstaat. Nach Auffassung Bourdieus gilt das inzwischen auch für die Regierung des sozialistischen Premiers Lionel Jospin, den die Präsidentschaftswahl 2002 in den Elysée-Palast bringen soll. Der sich liberal gebärdende Finanz- und