Putin und das Prinzip Hoffnung

JUNGFERNFAHRT EINES PRÄSIDENTEN Russland soll den Glauben an sich selbst zurückgewinnen
Exklusiv für Abonnent:innen

Glanz und Gloria, mit denen die russische Präsidentschaft auch noch heute reichlich ausgestattet ist, konnten nicht darüber hinwegtäuschen, der Nachfolger Boris Jelzins trat ein undankbares Erbe an. Das Wort »Krise« beschrieb nur ungefähr den Ernst der Lage gegen Ende der Regierungszeit des Mannes, der sich gern als Thronfolger der Zaren sah, in Wirklichkeit aber kaum mehr als ein letztes Aufgebot in der langen Kette von Totengräbern des großrussischen Reiches war. Dem Land näherte sich dem sozialen Kollaps gleich in dreierlei Hinsicht: Drei Viertel der Bevölkerung lebten unterhalb der Armutsgrenze, Gehälter, Löhne und Renten wurden nur noch sporadisch gezahlt, das Gefälle zwischen arm und reich offenbarte eine Kluft, wie es