Rendezvous mit Lenin

Politkunst Die 11. Internationale Biennale in Istanbul will die Politische Kunst rehabilitieren. Das gelingt den Austellungsmachern nicht immer. Eine Bilderschau.

Istanbul assoziiert man mit Basar, mit Blauer Moschee und der Hagia Sophia. Doch die Stadt ist mehr als ein Museum der Ottomanen. Sie besitzt eine der lebendigsten Kunstszene der Welt. Und seit 1987 hat Istanbul auch eine internationale Kunst-Biennale, die neben Venedig und Sao Paulo als eine der sehenswertesten gilt. Politik wurde dort stets groß geschrieben. Doch in diesem Jahr haben vier junge Kuratorinnen aus Zagreb eine geradezu linksradikale Schau hingelegt. Ihr großes Vorbild ist Bertolt Brecht.

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

16:00 19.09.2009

Ausgabe 39/2020

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare