Spartarif

Gehilfen der Kommunikation "Sie möchten doch sicher beim Telefonieren Geld sparen?" fragt eine freundliche Frauenstimme am Telefon. Ich würde am liebsten wortlos wieder ...

"Sie möchten doch sicher beim Telefonieren Geld sparen?" fragt eine freundliche Frauenstimme am Telefon. Ich würde am liebsten wortlos wieder auflegen, ich hasse telefonische Nötigung. Aber Frau Unbekannt hat eine uneingestandene Schwachstelle getroffen: die Befürchtung, als Verbraucherin inkonsequent und unflexibel, irgendwie altmodisch zu sein. Bislang habe ich nämlich den Dschungel unterschiedlicher Call-by-Call-Nummern ignoriert, die Artenvielfalt neuer Konzernblüten nicht gewürdigt. Ich habe versäumt, mein Telefonverhalten zu analysieren und den optimalen Tarif zu wählen. Am besten täglich neu, nach einem kurzen Blick ins Internet.

Also höre ich zu. Bald wird mir der Wortschwall zu viel, ich bitte um ein schriftliches Angebot - wie naiv: "Ich habe Sie doch gerade im Computer, ich kann das nur als Antrag machen," behauptet die Stimme. "Den bekommen Sie zugeschickt und können ihn zwei Wochen lang prüfen. Und bei Bedarf stornieren." Die professionelle Stimme lähmt jeden Widerstand, ich stimme zu.

Wochen später kommt der Brief, schlecht gedruckt, schwer lesbar. Nur ein Umschalttermin, in fetten Buchstaben, springt ins Auge - er ist für übermorgen vorgesehen. Wütend wähle ich die angegebene Servicenummer und protestiere. Diesmal treffe ich auf eine freundliche Männerstimme. Sie beruhigt mich und versichert, dass erst umgeschaltet wird, wenn ich es ausdrücklich verlange. Ich studiere das klein gedruckte und stutze erneut: Die individuellen Einstellungen an der Telefonanlage gehen beim Umschalten verloren, müssen neu eingegeben werden. Den Zeitaufwand kann ich mir im Moment gar nicht leisten, ich will verreisen. Das Angebot muss warten.

Der Urlaub ist sehr schön. Vor allem ungestört: Nach der ersten Woche nimmt der Anrufbeantworter daheim keinerlei Anrufe mehr entgegen. Die Telefonfirma hat wohl den Tarif umgestellt.

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

00:00 18.01.2002

Ausgabe 14/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare