Spießer wracken ab

Konsum Freitag-Blogger jfenn über unsoziale Umverteilung und staatlich gefördertes Schmarotzertum bei der Abwrackprämie

Nur für euch, nicht für die anderen, keine Sorge, die bekommen nichts ab. Kauft euch was Schönes davon! Den größten Teil der Kaufsumme müsst ihr sowieso selbst beisteuern, aber das Geld habt ihr doch noch. Noch. Keine Sorge, alles wird wieder gut. Alles geht so weiter wie bisher, keine Änderungen, kein Plan B, keine Zweifel, ihr gehört noch dazu, ihr seid noch im Boot, wir sorgen für euch. Vater Staat ist für euch da, ja, für euch, und nicht nur immer für die anderen, die Faulen, wir haben es immer schon gewußt, dass sie nur zu faul sind zum Arbeiten, dass sie nicht mit Geld umgehen können und alles verprassen, was ihr mühsam erarbeitet habt.

mehr

Nur für kurze Zeit!

12 Monate lesen, nur 9 bezahlen

Freitag-Abo mit dem neuen Roman von Jakob Augstein Jetzt Ihr handsigniertes Exemplar sichern

Print

Erhalten Sie die Printausgabe zum rabattierten Preis inkl. dem Roman „Die Farbe des Feuers“.

Zur Print-Aktion

Digital

Lesen Sie den digitalen Freitag zum Vorteilspreis und entdecken Sie „Die Farbe des Feuers“.

Zur Digital-Aktion

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen

Was ist Ihre Meinung?
Diskutieren Sie mit.

Kommentare einblenden