Ursula von der Leyens Mitte-Rechts-Pakt für Aufrüstung und Europas Platz an der Sonne

Kommentar Make Europe Great Again? Konservative wie Jens Spahn, Manfred Weber und Ursula von der Leyen wollen mit Rechten wie Postfaschisten paktieren – für mehr Rüstung und Einfluss Europas in der Welt. Doch das könnte äußerst schwierig werden
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 22/2024
Ziemlich beste Freundinnen? Italiens Ministerpräsidentin Giorgia Meloni und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen
Ziemlich beste Freundinnen? Italiens Ministerpräsidentin Giorgia Meloni und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen

Foto: Imago/Le Pictorium

Will Europa „ein geopolitischer Player“ sein, muss es lernen, „die Sprache der Macht“ zu sprechen. Dieses Mantra wiederholt der Hohe Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, Josep Borrell, bei jeder Gelegenheit. Eine „souveräne und unabhängige“ EU, die den rivalisierenden Großmächten Paroli bietet, verlangt auch Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron. Und im derzeitigen Europawahlkampf plädieren nahezu alle Parteien für eine Stärkung Europas.

Sogar der Bund der Deutschen Industrie (BDI) fordert in seinen Handlungsempfehlungen für die nächste EU-Legislaturperiode ein „Power Up Europe“: die rigorose Beschleunigung der europäischen Aufrüstun