Vielleicht ein Anfang

FRIEDENSDIVIDENDE Zu Beginn der Endstatus-Verhandlungen herrscht in Israel verhaltener Optimismus
Exklusiv für Abonnent:innen

Najeb Haddad ist 30 und hat es riskiert. Schwarzsamtene Abendkleider mit raffiniertem, bauchfreiem Ausschnitt, verführerisch schimmernder Tüll und Stoffe mit glitzernden Pailletten sind an Ständern zum Kauf aufgereiht. Von der Abendmode, die er entwirft und selbst schneidert, würde er gern leben können. Also hat er sein Erspartes zusammengekratzt und vor vier Monaten den Mietvertrag unterschrieben. Für mindestens ein Jahr ist er jetzt Pächter eines winzigen Ladenlokals im Dizengoff Center, nahe Gate 2, gleich links, zwischen dem exklusiven Schuhgeschäft und einem Souvenirshop. Seine Nähmaschine steht auf einer erhöhten Ebene, hinter Stoffbahnen versteckt. Für eine aufwendige Dekoration fehlt ihm das Geld. Der Laden ist ein Versuch und