Völlig abgehoben: Warum die politische Elite falsche Entscheidungen trifft

Ungleichheit Viele Menschen werden unruhig, weil ihr Lebensstandard bedroht ist. Spitzenpolitikern ist das fremd: Sie stammen oft aus den Kreisen der oberen vier Prozent
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 35/2022
Der rote Teppich liegt bereit – vielleicht kommt ja noch ein Warburg-Banker zum Cum-Ex-Lunch
Der rote Teppich liegt bereit – vielleicht kommt ja noch ein Warburg-Banker zum Cum-Ex-Lunch

Foto: Florian Gaertner/Photothek/Getty Images

In den vergangenen Wochen haben viele Haushalte in Baden-Württemberg Post von der EnBW erhalten, dem größten Energieversorger des Landes und einem der größten in Deutschland wie in Europa. Darin teilt der Konzern seinen Kunden mit, dass die Beschaffungskosten aufgrund des Konflikts in Osteuropa und der weltweit stark gestiegenen Nachfrage nach Strom eine noch nie dagewesene Größenordnung erreicht hätten. Man sehe sich daher gezwungen, die Strompreise zum 1. Oktober deutlich zu erhöhen. In der Grundversorgung bedeutet das eine Erhöhung von mehr als 37 Prozent für die Kilowattstunde Strom, von 27,29 Cent auf 37,31 Cent, und inklusive des Grundpreises eine um durchschnittlich gut 31 Prozent. Diese massive Steigerung dürfte denen, die

%sparen