Was kommt, was wird?

Mitmachen Wie kommen Sie durch die Corona-Krise? Was bewegt Sie, was erleben Sie als einschneidend? Hat sich Ihr Alltag verändert? Schreiben Sie es uns
Was kommt, was wird?

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Community-Mitglieder und solche, die es noch werden könnten,

für die allermeisten von uns steht die Welt jetzt vermeintlich still: Hunderte Millionen von Menschen auf der ganzen Welt befinden sich im „Lockdown“, alleine, in WGs oder mit ihrer Familie. Andere müssen unter hohem Risiko weiterarbeiten: Weil sie gebraucht werden oder weil es anders nicht geht. FreiberuflerInnen und Selbstständigen brechen die Aufträge weg, Unternehmen stehen vor dem Aus, Eltern sollen Home Office und Kinder unter einen Hut bekommen, Ältere sich in Selbstquarantäne begeben.

Viele von uns müssen sich jetzt mit Enge, mit tätigem Nichtstun, dem drohenden Lagerkoller und einer ungewissen finanziellen Zukunft auseinandersetzen. Diese Stille kann sehr laut sein. Für andere explodiert der Arbeitsalltag: Auf KrankenpflegerInnen und ÄrztInnen kommen schwere Zeiten zu. Aber auch ZustellerInnen, Supermarktpersonal und LageristInnen werden in den nächsten Wochen und Monaten unter enormem Stress arbeiten müssen.

Bei uns, beim Freitag, ist das Büro verwaist. Zugleich gibt es mehr zu tun als je zuvor. Wir arbeiten von zu Hause, kommunizieren nur noch digital und versuchen trotzdem weiter, eine Print-Zeitung für Sie zu produzieren. Zugleich sind die Zugriffe auf unsere Webseite freitag.de in die Höhe geschnellt, die Meldungen überschlagen sich und an keinem Morgen scheint die Lage wie am Tag zuvor.

Gemeinsam ist alledem die Ungewissheit. Was kommt, was wird? Welche Gefahren birgt die Corona-Krise? Und welche Chancen? Wie wird sie unsere Gesellschaft verändern? Ist der Kapitalismus, so wie wir ihn kennen, jetzt an sein Ende gekommen? Sicher ist: Die Welt nach Corona wird eine andere sein.

Wir wollen von Ihnen wissen: Wie kommen Sie durch die Corona-Krise? Was bewegt Sie, was erleben Sie als einschneidend? Haben Sie den Eindruck, dass die Politik der gewaltigen Herausforderung gerecht wird? Und die Medien: Fühlen Sie sich gut informiert? Was fehlt Ihnen, was vermissen Sie in den anderen Medien und auch bei uns? Hat sich Ihr Alltag verändert? Oder gar Ihr Blick auf die Welt?

Schreiben Sie uns, einfach per Mail (corona@freitag.de), oder werden Sie Mitglied in der Community, melden Sie sich an, berichten Sie über Ihren Alltag, teilen Sie Ihre Gedanken mit uns – oder schreiben Sie einfach nur des Schreibens wegen.

die Freitag Redaktion

16:13 25.03.2020
Geschrieben von

Ausgabe 13/2020

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare 15