Wer ist Markus Croy?

Essay Der Held von Marc Kaysers Romanen "Trias" und "Hexagon" ist kein gewöhnlicher Agent. Er ist nach dem Bilde des Autors geschaffen. Kayser beschreibt seine Arbeit so

Markus Croy ist der beste Undercover-Mann des deutschen Bundeskriminalamts. Er lebt in einer Welt, die der unsrigen nur ein paar wenige Momente voraus ist. Der Kampf zwischen Verteidigern des kapitalistischen Westens und Angreifern, die die Instabilität Europas und Amerikas mit mörderischen Mitteln verfolgen, ist in Croys fiktivem Dasein bereits voll entbrannt. Er ist ein Agent mit ostdeutschen Wurzeln, der sich in Situationen bewährt, in denen das Leben eines Menschen nicht mehr Wert ist als die Information, die man aus ihm herausholt. Bei seinen weltweiten Einsätzen zwischen Berlin, dem Nahen Osten, Russland, Washington oder Peking hängt Croys Leben oft von seinen eigenen Instinkten und ausgekochten Informanten ab. Der BKA-Agent, der aufgrund seiner Herkunft die Exzesse des Kalten Krieges aus eigenem Erleben kennt, jagt in den Thrillern TRIAS und HEXAGON neue Leitfiguren einer Terrorszene, die sich nicht mehr nur auf religiöse Motive berufen; vielmehr gründen die Feinde der westlichen Administrationen ihre Angriffe auf die ungerechte Verteilung des Reichtums in der Welt. Ob Rohöl, Gas, Diamanten, Wasser, Lebensmittel oder Auseinandersetzungen um wirtschaftlich wertvollen Lebensraum: Terrororganisationen und deren geistige Anstifter überziehen den Erdball mit Anschlagsserien und Bombenteppichen. Sie sind dabei selbst ausgeklügelten Geheimdienstmethoden oftmals um eine Nasenlänge voraus. Um seinen Auftrag zu erfüllen und die Terroristen aus der Reserve zu locken, muss sich Markus Croy immer wieder in geheimnisvolle Räume und finstere Welten einschleusen. Dabei kann er nicht auf die Hilfe der Regierungen und ihrer Machtapparate hoffen, die oftmals selbst mit krimineller Energie und einer gewollten Unfähigkeit zum Dialog ihre eigenen Interessen verfolgen. Markus Croy, der erste Agent aus der Kriminalliteratur mit einer Ostwest-Vita arbeitet sich mit äußerster Präzision an seine Ziele heran - doch er spürt: Vertrauen, Verlässlichkeit und Treue sind gefährliche Güter, aber auch die einzigen Chancen, die Einsätze zu überleben.

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

15:54 01.07.2009

Ausgabe 15/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare