Wie grün bist du? Teil 3: Ernährung

Selbsttest Ermittle deinen ökologischen Fußabdruck. Ein Test in drei Teilen
Wie grün bist du? Teil 3: Ernährung

Grafik: der Freitag

Addiere Deine Punktzahl von Fragebogen 1 bis 3. Unten erfährst Du dann, wie groß Dein ökologischer Fußabdruck ist

1

Wie oft isst du Fleisch und Wurstprodukte?

mehrmals am Tag (20)

einmal am Tag (16)

jeden zweiten Tag (8)

ein- bis zweimal pro Woche (4)

seltener (2)

nie (0)

2

Wie oft isst du Fisch oder Fischprodukte?

mehrmals am Tag (10)

einmal am Tag (8)

jeden zweiten Tag (4)

ein- bis zweimal pro Woche (2)

seltener (1)

nie (0)

Was ist der ökologische Fußabdruck?

Der ökologische Fußabdruck gibt an, wie hoch Ihr persönlicher Ressourcen- und Energieverbrauch ist. Dieser Verbrauch wird in Landfläche umgerechnet, schließlich wird für die Gewinnung, Verarbeitung und Entsorgung aller Ressourcen Land benötigt. Bei Transport und Personenverkehr sowie für Strom und Heizung wird CO2 ausgestoßen, für das man je nach Energieträger eine be- stimmte Fläche an Wald pflanzen müsste, damit das klimaschädliche Treibhausgas absorbiert werden kann. Zählt man alle Acker-, Weide-, Siedlungs-, Wald- und Meeresflächen zusammen, die Sie durch Ihr Verhalten im Jahr in Anspruch nehmen, erhält man Ihren ökologischen Fußabdruck. Im deutschen Durchschnitt beträgt er 5,1 Hektar. Bezogen auf die sieben Milliarden Menschen, die heute auf der Erde leben, stünden jedem Erdbewohner und jeder Erdbewohnerin 1,8 Hektar pro Jahr zu. Würden alle so leben wie die Durchschnittsdeutschen, bräuchte die Menschheit von der Fläche her über zwei Erden. Unser Test des ökologischen Fußabdrucks soll aber nicht nur den Fußabdruck ermitteln, sondern auch Anregungen geben, wie man ihn verkleinern kann.

3

Wie oft isst du tierische Produkte (Milch, Eier, Käse, Butter etc.)?

mehrmals am Tag (15)

einmal am Tag (12)

jeden zweiten Tag (6)

ein- bis zweimal pro Woche (3)

seltener (2)

nie (0)

4

Kaufst du Lebensmittel aus biologischem Anbau?

ausschließlich (-5)

zu drei Vierteln (0)

zur Hälfte (4)

zu einem Viertel (7)

gar nicht (10)

5

Woher kommen überwiegend die Lebensmittel, die du kaufst?

aus meiner Region (Umkreis von ca. 200 km) (0)

aus mittlerer Entfernung (Umkreis 800 km) (5)

aus Europa 10 von anderen Kontinenten (15)

6

Wie und wo isst du normalerweise?

Ich koche zu Hause oder bei Freunden (2)

Ich esse überwiegend in der Kantine/Mensa (4)

Ich esse überwiegend im Fast-Food-Restaurant bzw. am Imbissstand (8)

Wer hat’s erfunden?

Wir übernehmen diesen Test in leicht abgeänderter Form mit freundlicher Erlaubnis von Konzeptwerk Neue Ökonomie und FairBindung. Beides sind eingetragene Vereine, die eng kooperieren. Das Konzeptwerk Neue Ökonomie versucht, eine ökologische Art des Wirtschaftens zu denken und zu leben, für interessierte Menschen bietet es in Leipzig eine Vielzahl von Veranstaltungen an (konzeptwerk-neue-oekonomie.org). Von den Ideen des Postwachstums ist auch FairBindung getragen (fairbindung.org). Die Seminare des Kollektivs zu Themen von fairem Handel bis Buen Vivir kann man in Berlin besuchen.

7

Kaufst du deine Lebensmittel frisch oder tiefgefroren – oder in Konserven?

Ich kaufe nur frisch (0)

Ich kaufe mehr frisch als tiefgefroren/Konserven (5)

Ich kaufe beides zu gleichen Teilen (10)

Ich kaufe mehr tiefgefroren als frisch (15)

8

Welche dieser Getränke trinkst du oft? (Mehrfachnennung möglich)

Leitungswasser (1)

Mineralwasser (2)

Saft aus der Region (z. B. Apfelsaft) (3)

Orangensaft u. Ä. (8)

Kräuter- und Früchtetee (gekauft und abgepackt) (3)

Tee von anderen Kontinenten (6)

9

In welcher Form kaufst du überwiegend deine Getränke?

in Dosen (10)

im Tetra Pak (6)

in Einwegflaschen (4)

in Mehrwegflaschen (2)

Auswertung

0 – 200 Punkte: Weniger als eine Erde
Herzlichen Glückwunsch! Ihr Lebensstil ist nachhaltig. Hätten alle Erdenbewohner einen solchen ökologischen Fußabdruck, könnte unser Planet den Ressourcen- und Energieverbrauch der heutigen Weltbevölkerung decken.
200 – 400 Punkte: 1 – 2 Erden
Ganz gut! Sie liegen unter dem deutschen Durchschnitt von 5,1 Hektar pro Jahr. Aber zur Deckung Ihres Lebens- stils benötigen Sie immer noch mehr Ressourcen, als die Erde allen Menschen zur Verfügung stellen kann.
400 – 600 Punkte: 2 – 3 Erden
Wenn alle so leben würden wie Sie, bräuchten wir bereits mehr als zweimal die Fläche unseres Planeten. Sie liegen damit zwar im Bereich des deutschen Durchschnitts, aber weit entfernt von einem nachhaltigen Lebensstil.
Mehr als 600 Punkte: über 4 Erden
Hätten alle Menschen Ihren Lebensstil, wäre die Erde schon kollabiert. Nur weil es „Entwicklungsländer“ gibt, die noch nicht so viele Ressourcen verbrauchen, und einzelne Menschen bewusst auf ihren Energieverbrauch achten, können Sie auf der Erde so leben, wie Sie leben.

Hier geht es zu Teil 1 und Teil 2

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

06:00 22.01.2020
Geschrieben von

Ausgabe 29/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare