Die Deutschen und Israel: „Dann wechseln wir das Thema, um unsere Freundschaft zu retten“

Falsche Rechtfertigungen Der 7. Oktober 2023 hat Deutschland in zwei Lager gespalten – der Riss ist tief und scheinbar nicht überbrückbar. Wie geht man damit um, wenn verdrehte Argumente und fehlerhafte Zahlen die Wirklichkeit in ein falsches Licht rücken sollen?
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 23/2024
Die Deutschen und Israel: „Dann wechseln wir das Thema, um unsere Freundschaft zu retten“

Foto: Jennifer Fey

Ganz hinten in meinem Kleiderschrank lagert eine selten genutzte schwarze Yogamatte. In ihrem Innern ist ein zerknittertes Poster eingerollt. Es zeigt einen jungen Mann, er trägt ein gemustertes Tuch, zum Turban gebunden, einen kurzen Vollbart und lächelt scheu. Ein Schnappschuss, vielleicht bei einem sportlichen Wettkampf aufgenommen.

Dieses Poster war mir am 22. Oktober bei der Solidaritätsbekundung für Israel vor dem Brandenburger Tor von einer Frau in die Hand gedrückt worden. „I’M HERE. WHERE IS AAMIR ABU SABILH?“ steht in schwarz-roter Schrift über dem Bild des jungen Mannes. Die Frau bat mich und all die anderen, die Poster mit Bildern weiterer Hamas-Geiseln bekommen hatten, sie auf Zuruf in die Höhe zu halten, um ein Zeichen zu se