der13te

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Julia Schramm – die digitale Exilantin | 22.09.2012 | 05:08

"Eigentlich könnte ich mir eine echt leisten" Der Satz reicht. Mehr muss man nicht lesen von einem von einer Hausfrau (!) und einem Elektroingenieur großgezogenen Einzelkind, das in seinem kleinbürgerlichen Kopf "Sophies Welt" für den Ausweis intellektueller Herkunft hält, sich aber durch die Tatsache, dass sie bereits verheiratet (!) ist sehr schön outet.

Man kriegt zwar ein Mädchen aus Hennef raus - aber eben nicht Hennef aus dem Mädchen (gilt für Jungs genauso).