Bei der Briefwahl

Paranoia Ein kleiner Fernsehspot für FCTV
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Als ich eben den ersten, inneren Umschlag mit den Briefwahlunterlagen der Oberbürgermeisterwahl anlecke, kombinieren sich das Reizwort „Vorratsdatenspeicherung“ und Prof. Boernes Sonntagabend-Tatort-Analyse zu der Gewissheit: jetzt haben sie deine DNA-Daten.

Werden die Papierkörbe bei der Briefwahlauszählung notariell verbrannt?

Ist bereits mit dem Neugeborenenblutstropfen, der für den Test auf Carnitinstoffwechseldefekt etc. abgezapft und an das Labor gesendet wird, der Zug der Anonymität abgefahren? Das Labor.

Den zweiten, äußeren Umschlag feuchte ich mit Evian Mineralwasser an. Sicher ist sicher, und falsche Spuren sind noch besser als gar keine.

Teuflisches Lachen. Abgang.

14:01 01.06.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Dersu Usala

Gefangen im Bewusstsein des Unlösbaren, zu lösen nur durch Lösen vom Bewusstsein.
Dersu Usala

Kommentare 25