Sinnlose Homöopathiekritik

Podcast Wird die Homöopathie stärker, je mehr man sie kritisiert?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Sinnlose Homöopathiekritik
Globuli

Foto: Peter Macdiarmid/Getty Images

Homöopathie, Donald Trump und die AfD scheinen etwas gemeinsam zu haben: Alle drei werden kritisiert - sind jedoch trotzdem erfolgreich. Oder gerade deshalb? Die Kritik scheinen ihre Fans als Ansporn zu nehmen und bleiben der Homöopathie treu. Oder Donald Trump. Oder der AfD. Oder allen dreien. Sollte man das mit der Kritik also einfach lassen? Außerdem: Jan hat Schnupfen und Thomas legt harte Standards an unsere Populisten an. Und so fliegt einer zum zweiten Mal in einer Woche raus.

Link zur Folge

Links:
Unsere Folge zur Homöopathie
Ghorfa und Christian Wulff (Schon 2012 in der Freitag Community Thema)
An der Tonqualität werden wir weiter herumdoktern (diesmal ist das nicht so gut gegangen), versprochen.
Musik: "To be happy" (2007), von RENICH, von dem Album: Nocturnal Overtures CC-BY-SA
Das Bild heißt "Don Quijote", gemalt von J. B. Zwecker 1854
Die Gesprächsgeräusche im Hintergrund signalisieren, das zu diesem Zeitpunkt Gesagte, entspricht nicht unbedingt unserer Meinung.
21:26 11.11.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

diaphanoskopie

"...im Gegenlicht der Wirklichkeit." - Ich hab' mal jeden Scheiß geglaubt. - @diaphanoskopie
diaphanoskopie

Kommentare 37