Kann ich das noch mal in Zeitlupe sehen ...

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die Autorin jayne schreibt hier auf freitag.de.


Unsere Entscheidung, das Spiel England – Deutschland nicht weiter zu verfolgen, fiel in der 40. Minute, als der Schiedsrichter das zweite Tor der Briten partout nicht anerkennen wollte, dabei hatten wir den Ball deutlich hinter die Torlinie hüpfen sehen. Später mußten wir dann erfahren, daß Videobeweise immer noch nicht zugelassen sind, gegebenenfalls Fehlentscheidungen zu korrigieren – im Zeitalter raffinierter Kameraperspektiven, der Zeitraffer und Zeitlupen ein Unding ...

Doch wir hatten die Freude am Spiel verloren, und so fuhren wir wieder einmal nach Übigau, in unseren Hort der Stille, die kurze Strecke über die Autobahn, die in diesem Augenblick fast ohne Verkehr ... In der Sommerwirtschaft hinterm Schloß hatte sich eine überschaubare Anzahl von Gästen eingefunden, einige saßen im Freien, andere im offenen Großzelt, um das Spiel zu sehen. Ab und an war von dort ein Raunen zu vernehmen, all das vollzog sich schön dezent – ich glaube, wir wären hier wohl auch nicht abserviert worden oder rausgeflogen, wenn wir das Tor der gegnerischen Mannschaft bejubelt hätten.

http://img821.imageshack.us/img821/245/bigau1.jpg

Wir genossen aber lieber den Blick auf die Elbe, die sich vom Umfang her nun etwas bescheidener gibt, nach über einer Woche Trockenheit, ließen uns erfrischen vom Wind und lauschten dem Geplapper der Pappeln, die in Reihe jenseits des Zeltes versammelt. Während unseres Aufenthalts sollten noch zwei Tore fallen – als das zweite fiel, dachten wir, man feierte noch das erste.

http://img266.imageshack.us/img266/3774/bigau2.jpg

Was uns viel wichtiger war – wir sind hinter das Betriebsgeheimnis des Springbrunnens gekommen, dessen Geräusch wir gelegentlich unseres ersten Besuchs so störend empfunden: „Betty! Springbrunnen!“ erscholl einmal der Ruf vom Zelt her in Richtung des Ausschanks, und sofort schoß die Fontäne in die Höhe. Zwei der Fußballfans eilten im selben Moment zur Uferböschung und schwenkten die Arme, denn es näherte sich ein Ausflugsdampfer der Weißen Flotte. Kaum daß er vorüber, wurde die Pumpe wieder abgestellt.

12:14 28.06.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Die Ahnungslosen

Blogger mit wenig bis gar keinem Fußball-Wissen schreiben über ihre EM-Erlebnisse
Schreiber 0 Leser 0
Die Ahnungslosen

Kommentare 11

Avatar
Avatar
Avatar
hibou | Community
Avatar
Avatar