Die Freiheit der Presse ist unantastbar!

Pressefreiheit? So sollte es sein - diese Einstellung ist weltweit zu respektieren. Allerdings stellt sich mir die Frage: Was stellt die Presse mit ihrer Freiheit an?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Leider kann von Jahr zu Jahr eine vermehrte, gefährliche Veränderung in der Pressearbeit beobachtet werden. So wird in der Öffentlichkeitsarbeit der Presse meist nur unwesentlich neutral oder aufklärend gearbeitet. Immer weiter verbreitet sich eine reißerische, nur noch auf eventuelle Skandale hin fragende Reporterschar, die nicht oder nur wenig zur normalen Berichterstattung oder ernsthaftem Hinterfragen der einzelnen Themen beitragen.

Nun gut - das alles sind wir seit vielen Jahren von etlichen Privatsendern und aus der einfachen Tagespresse gewohnt, doch mich beunruhigt nicht nur, dass sich seit einiger Zeit ebenfalls die öffentlich rechtlichen Nachrichten und bisher hochwertige Tageszeitungen fleißig an dieser Methode der einseitigen Berichterstattung beteiligen. Nein, noch erschreckender finde ich die Tatsache, dass diese Art der teilweise öffentlichen Hetze aus ursprünglich zuverlässigen Nachrichtenquellen, nunmehr vom breiten Publikum einfach angenommen und nicht mehr hinterfragt wird.

Kurz gesagt: Wenn ich früher die Bild-Zeitung gelesen habe, wusste ich, dass dort förmlich das Blut herauslief. Las ich dagegen über das gleiche Geschehnis in der Süddeutschen Zeitung, waren der Verlauf, die Gründe und Geschehnisse sachlich und berichtend dargelegt. Das ist leider heute allgemein üblich. Schaute man früher bei beispielsweise RTL einen Bericht, war er immer schon reißerisch und sensationslüstern, jedoch die Tagesschau berichtete stets sachlich und unparteiisch. Heute wird auch hier täglich Hetze betrieben. Sei es, gegen Institutionen wie die FIFA sowie auch gegen unsere Regierung oder im aktuellen Fall, gegen unsere amtierende Kanzlerin.

Ich würde mir wünschen, die Menschen; die alten und besonders die jungen, für die Zukunft entscheidenden; würden sich sensibilisieren für das Gelesene und Gehörte und lernen, Berichterstattungen der Presse bewusst zu hinterfragen.

Ansonsten stellt sich mir die Frage: Lässt sich die Pressefreiheit wirklich dazu benutzen, die Menschen dermaßen einseitig zu beeinflussen oder wird die Freiheit der Presse dadurch missbraucht?

10:43 02.03.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

die-gute-freundin

Als die-gute-freundin gebe ich gerne meine Meinung zu den unterschiedlichsten Themen ab.
Avatar

Kommentare 9

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar