die Realistin

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Zum Beispiel "Normandie-Njemen" | 08.06.2014 | 22:35

@Magda: Liebe Magda, vielen Dank für Deinen Beitrag!

Hier noch ein paar Anmerkungen von mir zum Thema Befreiung vom Faschismus.

Ich bin Jahrgang 1943 und mich haben 1945 wirklich die Soldaten der Roten Armee vom Faschismus befreit!

Meine Mutter (damals eine sehr attraktive Frau) wurde nicht vergewaltig, auch keine meiner Tanten damals in Breslau.

Mein Onkel, der in amerikanische Kriegsgefangenschaft kam, musste dort im Gefangenenlager auch nach 1945 seine Offiziere dort mit "Heil Hitler" begrüßen. Bei Verweigerung dieses Grußes wurden die Gefangenen bestraft!

Liebe Madga, da Du ja nicht aus der DDR kommst, kennst Du vielleicht den sowjetisch-jüdischen Schriftsteller Ilja Ehrenburg nicht. Ich habe mir gerade sein Buch "Die neunte Woge" (geerbt von meiner Mutter, Ausgabe 1953) vorgenommen.

Über den literarischen Wert kann man streiten (zu langatmig, zu viele handelnde Personen u.a.), aber es ist ein interessantes Zeitdokument, gerade was die Haltung der USA und auch Frankreichs im ersten Nachkriegsjahrzehnt gegenüber der UdSSR betrifft. Der Kalte Krieg gegen die UdSSR begann in den USA schon während des 2.Weltkrieges! Und der setzt sich in den heutigen US-Politik gegenüber Russland fort !!!

RE: Zum Beispiel "Normandie-Njemen" | 08.06.2014 | 22:16

@Das_Ecki: Da grüßt doch die westdeutsche Mentalität und der Jammerer! ...Das arme deutsche Volk. Hat den Krieg gegen die bösen russischen Untermenschen wegen des russischen Winters verloren und wurde dann auch noch aus den bekannten Gebieten wie Pommern, Schlesien, Sudentenland vertrieben und verlor Haus und Hof und alle deutschen Frauen wurden von diesen schlimmen Asiaten vergewaltigt!...

Hätten die Deutschen mit ihren dreckigen Händen nicht in Europa gezündelt und dann gemordet, zerstört , ausgeraubt und auch vergewaltigt, so könnten sie noch heute friedlich in Pommern, Schlesien und im Sudetenland leben!!!

RE: Der Fremde | 07.06.2014 | 09:41

Banditen und Verbrecher, die zu Legenden werden... wir leben in einer shizophrenen Welt!

RE: Kante zeigen wie gehabt | 05.06.2014 | 13:50

Eine "unverzichtbare Nation"??? Da frage man wohl mal in Vietnam, Korea, Afghanistan und in all den Länder nach, in denen die USA ihre dreckigen blutbeschmierten Hände im Spiel hatten!!!

Und jetzt wird auch noch der D-day gefeiert! Ein absoluter Hohn, den was haben die USA schon gegen den Faschismus getan???

Und Europa, vor allem Deutschland kriecht diesem Staat voll "Ehrfurcht und Dankbarkeit" in den H...

Ja, in der westdeutschen und nun allgemeindeutsche Geschichtsscheibung haben ja die Amis die Faschisten besiegt, um ihnen dan gleich Asyl zu gewähren! Und die amerikanischen Gefallenen sind NATÜRLICH mehr wert als bolschewistische Opfer des Faschismus. So sehen es SICHER auch Frau Merkel und der Sohn eines Nazi-Verbrechers namens Gauck!

RE: Im neuen Supermarkt | 29.05.2014 | 19:13

P.S. Natürlich interessiert weder die Lebensmittelindustrie noch die o.g. Maffiosi die Gesundheit der Menschen.

Profit ist das Zauberwort der heutigen kapitalistischen Gesellschaft, die sich ja nach dem Sieg über die sozialistische Gesellschaft (die noch im Stadium des Versuches war) als die "bessere" darstellt, die mit den westlichen Werten wie Demokratie (wo?) und Freiheit (für wen?)...

RE: Im neuen Supermarkt | 29.05.2014 | 19:08

..und da werd ich sicher als unverbesserliche Ossi-Nostalgikerin abgestempelt, wenn ich voll Wehmut an die sauberen Lebensmittel ohne all den chemischen giftigen Zusatzmist denke. Ja, die Auswahl war wesentlich!!! geringer, aber wir sind nicht verhungert und haben weit weniger unter Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten gelitten!

RE: Der Schmerz geht nicht weg | 29.05.2014 | 19:02

Dieser brutale Mord an Schülern in Nigeria...und Gleiches geschah vor "unserer Haustür" in Odessa!

Und der "freiheitliche und demokratische" Westen lebt seinen Alltag mit fun and action weiter!

Was ist der Mensch nur für ein gruseliges Wesen!

RE: Schokolade und Demokratie | 29.05.2014 | 18:58

Mal eine Frage an den lieben J.Augstein: Was ist ein "Minister für Äußeres"??? Ach, die Jugend mit ihren witzigen Wortschöpfungen...

Übrigens lese ich wieder einmal nach vielen, vielen Jahren die "Neunte Woge" des von mir sehr geschätzen Ilja Ehrenburg!

Und wenn ich an die letzte Rede des Kriegsnobelpreisträgers Obama vor Militärs (in irgendeiner Kadettenschule) denke, so komme ich zumSchluß, das sich die amerikanische Überheblichkeit und die Auffassung, das Recht zu haben, über die gesamte Welt zu herrschen keinen Deut verändert haben.

Da irren sich die Juden mit der Annahme, sie seien das "Auserwählte Volk"! Das beanspruchen doch die US-Amerikaner für sich und beweisen es täglich!

RE: Schokolade und Demokratie | 28.05.2014 | 18:14

Poroschenko WIRD mit seinen ehemaligen Parteigenossen der Regionalen abrechnen, Oleg Zarjows Haus in Dnepropetrowsk hat er ja schon abfackeln lassen!

Poroschenko haftet der Gestank eines Schleimers und Verräters an!

Sein Schoko-Imperium will er ja "verkaufen" , um dann als Nicht-Oligarch dazustehen.

Politisch steht er unter dem Druck des Rechten Sektors, was man unter anderem an der "Anti-Terror-Aktion" gegen die eigene Bevölkerung sieht.

Und in den Landesteilen, wo man kein russisches TV mehr sehen kann, verdummt der TV-Sender Poroschenko weiter die Menschen (das merk ich immer wieder an den Äußerungen unserer Freunde un Verwandten, die in Russland-TV-freien Gebieten leben): die Menschen in der Ost-Ukraine sind alle "Geisel der Terroristen und der Grünen Männchen" und in der EU fließen nur Milch und Honig und man wartet dort sehnsüchtig auf die Ukrainer...!Der Rechte Block ist harmlos und will nur eine "stolze Ukraine"; in Odessa die Menschen in Haus der Gewerkschaften haben sich selbst verbrannt...

Die Ukrainer sind vom Regen in die blutige Jauche gekommen, in der viele ertrinken werden!

RE: Schokolade und Demokratie | 28.05.2014 | 17:45

@salvo: Müssen wir alle Englisch sprechen? Wenn schon ein "kluges" Zitat, dann bitte in Deutsch!