Mädels mögen Alexander

Medientagebuch Selten war die deutsche Provinz welthaltiger oder: drei Weisen, die RTL-"Superstars" zu betrachten
Exklusiv für Abonnent:innen

Am Ende der vorletzten Ausgabe stellte sich jene Müdigkeit ein, die man der Sendung, ihrem auf absolute Verwertbarkeit basierenden Konzept, ihrer gut geölten Produktionsmaschinerie von Anfang an unterstellt hat. Am Ende der vorletzten Ausgabe war Deutschland sucht den Superstar (RTL) so müde und schlecht, wie man es sich immer schon gedacht hatte.

Das lag natürlich am erwarteten Ausgang, der sich allerdings erst eine halbe Stunde nach Mitternacht herausstellte. Selbstverständlich obsiegten Juliette, die noch im knappsten Kleid so viel Erotik verströmt wie ein silbern angestrichener Sicherungskasten, und Alexander, der mit dem Kinn von Michael Schumacher, der Frisur von Oliver Bierhoff und der Intelligenz von Lothar Matthäus ausgestattet ist. Hingegen schie