Borussia Dortmund - das Ende einer Ära

Schrecken ohne Ende. Dies ist keine Analyse eines Fußball-Experten... sondern nur die Überlegungen eines in Dortmund geborenen Borussia Fans.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

(DIeser Beitrag wurde bereits letzte Woche gepostet. Wer hätte da gedacht, wie schnell Szenario 3 kommen mag)

Wenn man recht überlegt, bieten sich zur nächsten Saison drei Szenarien (nehmen wir nur mal an, dass man den Klassenerhalt sichert, obwohl das noch nicht der Fall ist).

1. SZENARIO:

Man rätselt weiter, wie denn in der laufenden BL-Saison alles oder fast alles schief laufen konnte. Man hat doch - auch von der internationalen Sportpresse - immer wieder gehört, dass man mit dem Kader oben mitspielen wird. Also? Man belässt alles so und ändert nichts. Getragen von der Hoffnung, dass man in der nächsten Saison wieder oben mitspielt (schon allein dadurch, dass man den Titel "Meister der frühen Gegentore" nicht verteidigen sollte). Klingt alles nicht sehr überzeugend...

2. SZENARIO:

Klopp bleibt, denn er hat ja wahrhaftig hervorragende Arbeit geleistet. Keiner wird das bestreiten... Aber er kommt nicht mehr an die Mannschaft ran. Das ist der psychologische Aspekt )). Als Nicht-Experte werde ich mich nicht über Training und Trainingsmethoden äußern, obwohl es ja kribbelt, wenigstens eine Anmerkung loszuwerden: dass ICH- als Trainer - zumindest jeden Tag ein und dieselbe Übung für meine Spieler hätte: Wie verhindere ich einen Gegentreffer in der ersten Minute? Ist bestimmt nicht so schwer. Also: Klopp behalten und 10-15 Spieler verkaufen und dafür neue Talente verpflichten. Der Motivator kann wieder loslegen. Ok,ok... klingt auch nicht überzeugend...

3. SZENARIO

Der Kader bleibt! So! Die haben das Potential! Ramos war gut in Berlin und Immobile war gut in Torino. Also werden sie auch gut in Dortmund! (an dieser Stelle akzeptiere ich auch Proteste))). Dennoch! Ein neuer Motivator muß her (und vielleicht auch ein Trainer - in einer Person, versteht sich -) der es voll drauf hat, die Mannschaft so einzustellen, dass in jedem Spiel ein frühes Gegentor vermieden wird. Neuer Trainer??? Bin ich ja immer skeptisch gewesen... aber solange noch die Möglichkeit besteht, Herrn Tuchel... na ja, Herr Watzke, Sie wissen schon! ( Und Sie, Herr Tuchel: NICHT zum HSV...der zweiten Lachnummer der BL... nach meiner Borussia... Herr Klopp kann (und soll) irgendwann zurückkommen und allen bleibt die Gewissheit, dass er NICHT wegen Erfolgslosigkeit gehen mußte, sondern... na ja, Umstände und so...

Also... ich habe mich für Nummer 3 entschieden, aber ich bin auch kein Experte. Wo gibt's denn so was? Ein Borussenfan, der kein Schalke-Gegner ist - im Gegenteil - und außerdem vor den Bayern den Hut zieht wegen herausragender Geschäftsführung, die sicherlich nur möglich war durch besonders enge politische Verflechtungen, welche ja auch hilfreich sein könnten wenn es darum geht, sich mit Finanzbehörden zu arrangieren... Stop! Jedes Großunternehmungen tut sowas... Laßt uns mal schauen, ob BAYER Leverkusen oder VW Wolfsburg (oder sogar die Rasenbullen aus Leipzig) auch irgendwann so einen Erfolg haben...obwohl Bayer versucht das ja schon seit 120 oder so Jahren...

18:17 11.04.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

dirk van appeldorn

travel writer, photographer (mainly South and North America)
dirk van appeldorn

Kommentare 5