Deutsche und russische Coronazahlen in KW 20

Lockdown ja oder nein? Die Zahl der positiven PCR-Tests nimmt in Russland 2,1 % zu, in Deutschland 24 % ab, die Zahl der Coronatoten nimmt in Russland 2,6 % zu, in Deutschland 2,8 % ab
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Eingebetteter Medieninhalt

Wie in meinen vorausgegangenen Berichten werden hier auch wieder die Angaben auf der offiziellen russischen Coronaseite (aktueller Tag: https://xn--80aesfpebagmfblc0a.xn--p1ai/ und älter bei archive.org: https://web.archive.org/web/*/https://xn--80aesfpebagmfblc0a.xn--p1ai/ ) und die täglichen Lageberichte des RKI herangezogen (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Mai_2021/Archiv_Mai_2021.html).

In Russland wurden in der 20. Kalenderwoche insgesamt ca. 2,2 Millionen PCR-Tests durchgeführt (in KW 19: 2,1 Millionen; in KW 18: 1,6 Millionen; in KW 17: 2,0 Millionen; in KW 16: 2,0 Millionen; in KW 15 : 2,1 Millionen; in KW 13 und 14 im Schnitt pro Woche: 2,1 Millionen). Die Gesamtzahl der positiven Tests lag bei 61.260 (zum Vergleich in KW 19: 59.983; KW 18: 57.007, in KW 17: 60.286, in KW 16: 60.461, in KW 15: 60.711 und der Wochendurchschnitt von KW 13/14: 60.799). Die Gesamtzahl der an Corona Verstorbenen belief sich in der 20. Kalenderwoche auf 2.611 (2.545 in KW 19; 2.464 in KW 18, 2.630 in KW 17, 2.650 in KW 16, 2.596 in KW 15 und und der Wochendurchschnitt für KW 13/14: 2.623). Die Zahlen haben damit leicht zugenommen, um etwa 2,1 % bei den positiven Tests (wobei allerdings auch deutlich mehr getestet wurde),und um ca. 2,6 % bei den Todesfällen.

In Deutschland betrug in KW 20 die Gesamtzahl der positiven Corona-Tests 55.524, im Vergleich zur Vorwoche ein Rückgang um 24 % (in KW 19: 73.105, in KW 18: 103.507, in KW 17: 129.404, in KW 16: 145.156, in KW 15: 161.849 und im Schnitt von KW 13 und 14: 121.558), die Gesamtzahl der an oder mit Corona Verstorbenen ist im Vergleich zur Vorwoche leicht, um 2,8%, zurückgegangen: Sie betrug 1.284 im Vergleich zu 1.321 in KW 19, 1.583 in KW 18, 1.628 in KW 17, 1.650 in KW 16 und 1.665 in KW 15 (und der Schnitt von KW 13/14: 1.241).

Vergleichen wir nun noch die deutschen und russischen Zahlen, auf die Bevölkerungszahl (Deutschland: 83,17 Millionen; Russland. 146,8 Millionen) umgerechnet. Demnach betrug die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland in KW 20: 66,76 (KW 19: 87,90; KW 18: 124,45) je 100.000 Einwohner, in Russland in KW 20: 41,76 (KW 19: 40,86; KW 18: 38,83) je 100.000 Einwohner. In Verbindung mit Corona starben in der 20. KW in Russland: 1,78 (in KW 19: 1,73; in KW 18: 1,68) Menschen je 100.000 Einwohner, in Deutschland waren es 1,54 (19. KW: 1,59; 18. KW: 1,90) je 100.000 Einwohner.

In Deutschland ist der Rückgang der positiven Coronateste besonders auffällig. Das hängt auch damit zusammen, dass die Gesamtzahl der Tests im Frühjahr 2021 zunächst zugenommen hatte und jetzt wieder rückläufig ist. Leider gibt das RKI in seinen täglichen Lageberichten nicht auch die Gesamtzahl der durchgeführten bzw. der gemeldeten Tests an. Es gibt diese Angaben nur jeweils etwas verspätet für die gesamten Wochen - und hier weichen die Zahlen in den Wochenübersichten des RKI und die der Akkreditierten Labore in der Medizin (ALM) voneinander ab:

Statista, vom RKI: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1107749/umfrage/labortest-fuer-das-coronavirus-covid-19-in-deutschland/#professional

ALM: https://www.alm-ev.de/wp-content/uploads/2021/05/210518-ALM-Corona-Diagnostik-Update-KW19.pdf.

Mißlich ist, dass auch die Zahlenangaben für die positiven Tests voneinander abweichen. Nun zählt das RKI die Kalenderwochen ab Mittwoch (wieso, weiß der liebe Gott), aber auch im Vergleich der Tagesberichte des RKI und der Zahlen von ALM weichen die Angaben für die Gesamtzahl der positiven Tests voneinander ab. Nach ALM ist die Gesamtzahl der Tests vom Höhepunkt der Testerei in KW 16 mit 1,231 Millionen Tests auf nur noch 933.000 in KW 19 gefallen. Das ist ein Rückgang um 24,2 %. Gleichzeitig ist nach ALM aber auch die Positivrate, also der Anteil der positiven an der Gesamtzahl der Tests, von 13,25 % in KW 16 auf nur noch 8,8 % in KW 19 gesunken (bei, wie gesagt, etwas höheren Zahlen für die positiv Getesteten bei ALM im Vergleich zu den RKI-Tagesberichten). Zur Erklärung des Rückgangs der positiven Tests in Deutschland kommen also zwei Faktoren zusammen. Zum Vergleich noch Russland: Dort liegt der Anteil der positiven an der Gesamtzahl der durchgeführten Tests in KW 20 bei 2,78 %, in KW 19 bei 2,86 %, und in KW 16 bei 3,02 %. Die "Durchseuchung" der Testpersonen ist also in Deutschland zwischen drei und vier mal so hoch wie in Russland!

Ein Vergleich der Zahlen für Deutschland und Russland ist sicher kein überzeugender Beweis für einen Lockdown bzw. für die unveränderte Panikmache. Und das ohne Lockdown und mit sehr lockerer (und obendrein noch von der Bevölkerung sehr locker genommenen) Maskenpflicht.

Nachbemerkung 1: Für die Corona-Sterblichkeit in Russland wurden z. T. wesentlich höhere Zahlen als die offiziellen Werte angegeben. Was es damit auf sich hat, finden Sie hier:https://www.anti-spiegel.ru/2020/medien-melden-zahl-der-corona-opfer-in-russland-ploetzlich-von-50-000-auf-180-000-gestiegen-stimmt-das/

Nachbemerkung 2: Das Mißliche bei allen diesen Zahlen ist, dass sie alle in keiner Weise belastbar sind und das tatsächliche Infektionsgeschehen nicht richtig abbilden können. Dazu wurde bislang mehr als genug gesagt. Die einzige tatsächlich reelle Zahl ist die der russischen Coronatoten, da in Russland alle mit Coronaverdacht Verstorbenen obduziert werden müssen.

Und wie sieht es derzeit (heute, Sonntag den 23. Mai um 1.15 in der Nacht) in Moskau aus?

Wie vor Corona: Pralles (Nacht-)Leben in Moskau

Als sei man auf einem anderen Planeten

Ich traute meinen Augen nicht nach der Ankunft in Russland, und ich war den Tränen nahe – die Stadt lebt, als gäbe es Corona nicht. Gleich nach der Ankunft machte ich mich auf einen Streifzug – sehen Sie sich mit mir das Leben in Moskau an!

https://reitschuster.de/post/ein-nachtspaziergang-durch-das-pralle-leben-in-moskau/

Film: https://www.youtube.com/watch?v=0nelzNAcahE

und dazu auch

Freischwimmen aus dem Lockdown in Moskau

Leben statt Vollkasko

Aber hier geht es darum, wie leichtfertig, ja ohne es sonderlich zu bemerken, wir unsere Freiheit herschenken. Wie wir von freien Bürgern faktisch zu Untertanen wurden, deren intimste Lebensbereiche jetzt von der Politik bestimmt werden. In der es eine Klassengesellschaft gibt –Geimpfte, Genesene und Ungeimpfte (wir berichteten). Mit Ein-Tages-Tickets in die „Kaste“ der Geimpften – für menschliche Freuden wie den Friseur- oder Schwimmbadbesuch. Vollkasko statt Leben.

Jeder kann für sich entscheiden, wie er damit umgeht.

Für mich ist klar. Ich will so nicht leben.

Früher hatte ich oft ein flaues Gefühl im Bauch, wenn ich aus Deutschland nach Russland flog.

Dieses Mal ist es umgekehrt.

https://reitschuster.de/post/freischwimmen-aus-dem-lockdown-in-moskau/

und interessant ist auch ein aktueller Bericht aus Kroatien:

„Ich bleibe dann mal da“ – in der Freiheit, in Kroatien

https://reitschuster.de/post/ich-bleibe-dann-mal-da-in-der-freiheit-in-kroatien/

Hier habe ich darüber geschrieben, wie uns in Verbindung mit "Corona" ein neues Weltbild aufgedrängt werden soll:

Humanismus kann weg, jetzt ist Posthumanismus

Ethikrat und Corona: Will der "Ethikrat" uns eine neue Ethik aufdrängen? Ein Mitglied fordert, Kinder müßten sich impfen lassen, denn sie "haben eine Verantwortung für die Gesamtgesellschaft"

https://www.freitag.de/autoren/dklose/humanismus-kann-weg-jetzt-ist-posthumanismus

Frühere Vergleiche Deutschland-Russland:

https://www.freitag.de/autoren/dklose/deutsche-und-russische-coronazahlen-in-kw-19

https://www.freitag.de/autoren/dklose/deutsche-und-russische-coronazahlen-in-kw-18

https://www.freitag.de/autoren/dklose/deutsche-und-russische-coronazahlen-in-kw-17

https://www.freitag.de/autoren/dklose/deutsche-und-russische-coronazahlen-in-kw-16

https://www.freitag.de/autoren/dklose/deutsche-und-russische-coronazahlen-in-kw-15

https://www.freitag.de/autoren/dklose/deutsche-russische-coronazahlen-in-kw-13-14

https://www.freitag.de/autoren/dklose/deutsche-und-russische-coronazahlen-in-kw-12

https://www.freitag.de/autoren/dklose/deutsche-und-russische-coronazahlen-in-kw-11

https://www.freitag.de/autoren/dklose/deutsche-und-russische-coronazahlen-in-kw-10

https://www.freitag.de/autoren/dklose/deutschland-und-russland-im-corona-vergleich

https://www.freitag.de/autoren/dklose/hat-der-lockdown-einen-sinn-ein-vergleich

13:15 23.05.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Dietrich Klose

Vielfältig interessiert am aktuellen Geschehen, zur Zeit besonders: Ukraine, Russland, Jemen, Rolle der USA, Neoliberalismus, Ausbeutung der 3. Welt
Schreiber 0 Leser 22
Dietrich Klose

Kommentare