Deutschland und Russland im Corona-Vergleich

Corona: Auch weitere Zahlen im Vergleich der beiden Länder werfen die Frage auf: Wo sind die Unterschiede zwischen Lockdown und No Lockdown?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Eingebetteter Medieninhalt

Im Vergleich zwischen Russland und Deutschland ergibt sich bei den Coronazahlen kein nennenswerter Unterschied, obwohl in Deutschland ein strikter Lockdown und in vielen Bereichen ein striktes Maskengebot gilt und in Russland nicht:

https://www.freitag.de/autoren/dklose/hat-der-lockdown-einen-sinn-ein-vergleich

Weitere Zahlen erhärten nun diese grundsätzliche Feststellung.

Gesamtzahl der Coronatests: Für Deutschland findet man hier nähere Angaben:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Maerz_2021/2021-03-05-de.pdf?__blob=publicationFile

Demnach wurden bis Kalenderwoche 8 (Ende Februar) in Deutschland 45,1 Millionen Tests durchgeführt gegenüber etwas über 110 Millionen in Russland. Auf die Bevölkerungszahl umgerechnet, entspricht die Zahl der Tests in Deutschland bis dahin 53,85 %, in Russland 74,53 %.

Die Gesamtzahl der positiven Tests lag in Deutschland am Ende von KW 8 2021 828. Februar) bei 2,44 Millionen. das sind 5,41 % aller Tests.

In Russland dagegen sind (Datum 5.3.2021) von 112,5 Millionen Tests 4,3 Millionen positiv, das sind 3,73 %.

Also prozentual mehr positive Tests in Deutschland mit Lockdown als in Russland ohne Lockdown!

Nachtrag zum 5. März: Wenn wir uns die Zahlen vom 5. März ansehen und mit dem 4. März vergleichen, ergibt sich für Russland:

Ca. 400.000 durchgeführte Tests. Davon positiv: 11.024. An Corona Verstorbene gesamt 88.285, d. h. für den Tag 462. Auf die Bevölkerungszahl umgerechnet: Es ist jeder 317.749te verstorben.

Und die deutschen Zahlen des RKI für den 5.3.:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Maerz_2021/2021-03-05-de.pdf?__blob=publicationFile

10.580 positive Tests, 264 Verstorbene. Das bedeutet, auf die Bevölkerungszahl umgerechnet: Jeder 317.230te ist verstorben.

Das ist identisch, einmal mit Lockdown und einmal ohne (und, was ja noch hinzukommt, der sehr unterschiedliche Umgang mit Masken).

Auffällig ist auch bei den Zahlen des 5. März, dass Russland deutlich mehr testet, die Zahl der positiven Tests in beiden Ländern aber ziemlich gleich ist. Demnach ist nach wie vor – im dritten Monat des Lockdown – die „Durchseuchung“ mit Corona in Deutschland höher als in Russland.

Pro Tag (Angaben für den 4., 5. und den 6. März) führt Russland ca. 400.000 Tests durch (leider sind die Angaben nur auf 100.000 genau); Deutschland hat in Kalenderwoche 8 insgesamt 1,1 Millionen Tests durchgeführt. Das ergibt auch auf die Bevölkerung umgerechnet wieder einen höheren Wert an Testungen für Russland.

Und auch für den 4. und 5. März fällt dann auf, dass bei erheblich mehr Tests in Russland die Zahl der positiven Tests in Russland und Deutschland in etwa gleich ist, also nach wie vor die „Durchseuchung“ in Deutschland prozentual erheblich höher ist.

Nachtrag zum 6. März: In Russland wieder ca. 400.000 Tests, davon 11.022 positiv, insgesamt 88.726 Verstorbene, das bedeutet im Vergleich mit dem 5. März für den einen Tag 441 Verstorbene.

Zum Vergleich aus Deutschland die Zahlen des RKI für den 6. März 2021: 9.557 neue positive Fälle und 300 Verstorbene.

https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-aktuelle-zahlen-zum-coronavirus-in-deutschland.1939.de.html?drn:news_id=1234691

Demnach wäre in Russland jeder 334.694te gestorben, in Deutschland jeder 279.166te, also im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung knapp 20 % mehr.

12:05 06.03.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Dietrich Klose

Vielfältig interessiert am aktuellen Geschehen, zur Zeit besonders: Ukraine, Russland, Jemen, Rolle der USA, Neoliberalismus, Ausbeutung der 3. Welt
Schreiber 0 Leser 9
Dietrich Klose

Kommentare