Die neue Freitag-Webseite: Bugs, Bugs, Bugs

Noch mehr Bugs: Auch nach zwei Monaten ist die neue "Beta"-Version der "Freitag"-Webseite für Leser(innen) wie Autor(innen) nervig, lästig, unübersichtlich, umständlich und voller Fehler
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Eingebetteter Medieninhalt

Seit zwei Monaten erscheint jetzt die Freitag-Webseite im neuen „Beta“-Design. Wenn diese Bezeichnung auch eine Wertung gegenüber dem alten Design (dann folglich Alpha) beinhaltet, wäre etwas zwischen Gamma und Epsilon noch angemessener gewesen.

Als Freitag-Leser wie auch als Autor – das wird ja außer für die Community auch für die Redaktion gelten – verlangt einem das neue Design einiges ab.

Für den Leser ist es wie ein Umzug aus einer schnörkellosen modernen Bauhaus-Einrichtung in verschnörkelten überladenen Gründerzeit-Plüsch à la König Ludwig, mit der lästigen Gouvernante „Redaktion“ noch obendrein immer mit am Tisch, die man auch nicht vor der Tür dieses neuen Plüschparadieses setzen kann (dazu unten mehr), für den Autor ist ein Dauerärger mit nicht endenden Programmfehlern (Bugs), die auch nach zwei Monaten noch nicht gebändigt sind und weiter wuchern.

Bug 1

Erst einmal zu dem neu aufgetretenen Bug, der mich als Autor derzeit am meisten nervt.

Es lassen sich in neu erstellte Beiträge keine Bilder (Fotos, Abbildungen) mehr korrekt einfügen. Zum Einbetten von Abbildungen klickt man den Button „Multimedia einbetten“ an, kopiert die Adresszeile der Abbildung hinein, wobei schon seit Längerem nur noch wenige Quellen (etwa Twitter) erlaubt sind. Dann liest man als Link gekennzeichnet „Eingebetteter Medieninhalt“, nach dem Speichern erscheint dann im Beitrag etwa als Einbettung von Twitter der Tweet mit allen Fotos. Soweit jetzt seit einiger Zeit offenbar nur noch die Theorie.

Jetzt erscheint auch im gespeicherten Artikel nur noch die Schriftzeile „Eingebetteter Medieninhalt“, als Link, aber der Tweet mit Foto(s) wird nicht angezeigt.

Ich habe mehrmals an den Community Support gemailt und auch einmal angerufen und die Telefonnummer hinterlassen. Reaktion, Hilfe: Null, Zero, Nada.

Ich habe dann einen neuen Beitrag aufgemacht, den gesamten Inhalt aus dem alten inklusive aller eingebetteten Medieninhalte per Zwischenspeicher mit Stgr + V und Strgr + C in den neuen Beitrag übertragen und gespeichert. Oh Wunder: Alle eingebetteten Medieninhalte werden korrekt angezeigt. Dann habe ich eben diese Version veröffentlicht.

Aber das war offenbar pures Glück. Für den nächsten Beitrag habe ich jetzt neben der Erstversion auf diese Weise schon zwei weitere Klone erstellt, bei allen drei bleibt es bei „Eingebetteter Medieninhalt“.

Und bei diesem Artikel hier klappt es nun wieder. Dank "Beta" Russisch Roulette beim Artikelschreiben?

Bug 2

Bei einer Zeitung und ebenso der dazugehörigen Webseite ist die Angabe des Datums für einen Artikel ja wohl unstrittig ein zentraler Punkt. Mit „Beta“ nicht mehr beim „Freitag“. Jetzt heißt es für ältere Beiträge und Kommentare „Vor zwei Tagen“, „Vor einer Woche“, „Vor zwei Monaten“ etc.

Damit macht sich eine Zeitungs-Webseite schlichtweg lächerlich.

Mehrmals habe ich per mail drauf hingewiesen. Antwort: Nichts, Zero, Nada.

Offenbar egal. Nur leben wir eben nicht mehr in der Römerzeit. Da brauchte ein Schiff von Athen nach Rom auch so etwas wie zwei Monate, und so hielt man es damals auch mit den „News“ / Novitates.

Bug 3

Unter „Formate“ hat der Autor die Wahl, wie Schrift angezeigt werden soll, kann hier u. a. zur Markierung von Absätzen „Zwischenüberschrift“ wählen. Das ist gerade zur Gliederung für einen längeren Artikel, in dem sich auch der Leser ja zurechtfinden soll, von großer Bedeutung.

In meinen Artikel hatte ich die Zwischenüberschrift noch weiter hervorgehoben, indem ich sie zusätzlich noch unterstrichen und in Fett gesetzt habe. Das sieht jetzt in „Beta“ in allen Artikeln so aus wie hier zu sehen, die Zwischenüberschrift erscheint als normale Absatzschrift.

Zwischenüberschrift

Zwischenüberschrift, unterstrichen

Zwischenüberschrift, unterstrichen und Fett

Weil es auch noch in Fett Unterstrichen hervorgehobene wichtige Textzeilen gibt, ist jetzt in allen Artikeln die Gliederung beim A….

Die Gouvernante am Tisch

Wenn Sie eine News-Webseite aufmachen, wollen Sie in der Regel einfach sehen: was ist neu? Das soll beim „Freitag“ mit „Beta“ offenbar nicht mehr so sein.

Abgesehen davon, dass Sie meinen, sich beim Kachel-Ausverkauf in einem Baumarkt zu befinden, wird Ihnen jetzt groß alles Mögliche angezeigt, nur nicht einfach das, was gerade neu ist, simpel in der zeitlichen Reihenfolge, sondern jemand hat Ihnen nach seinen eigenen Interessen und Maßstäben etwas vorgesetzt, was Sie bitte gefälligst auch bevorzugt lesen sollen.

Nach den einfach aktuellen Artikeln müssen Sie erst einmal mühsam suchen.

Das kann ja nur eine bestimmte Redaktion sein (welche?), die die Beiträge klassifiziert, wertet, bestimmte mit Bild größer nach oben stellt, andere nicht. Nach welchen Kriterien????. Meine, als Leser, kenne ausschließlich ich selbst!!!

Das ist die Gouvernante Redaktion, die Ihnen jetzt ungebeten an den Tisch gesetzt wurde und die Sie auch nicht mehr loswerden.

Ist jetzt auch schon das Webseitendesign Teil des Gouvernantenjournalismus, wie er sich in den sog. „Mainstreammedien“ immer weiter durchgesetzt hat? Der uns weniger informieren als vielmehr „nudgen“, beeinflussen, böser gesagt manipulieren soll? Über diese Art von Journalismus ist in der letzten Zeit oft genug berichtet worden.

Ich brauche keine Gouvernante beim Lesen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Abwertung der Community

Wieso werden auf der Community-Seite – und das auch noch prominent und groß plaziert – Beiträge angezeigt, die überhaupt nicht von der Community stammen?

Das gilt etwa im Moment (im Gegensatz zu den neuen Gepflogenheiten beim Freitag hier ein exaktes Datum mit Uhrzeit, am 16.9.2017 und 19.50 Uhr) für die Beiträge

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/es-geht-um-was-1

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/nazis-ante-portas

Auch mit den Rubriken "Logbuch" und "Debatte", weit oben auf der Community-seite plaziert, wurede die Redaktion übergriffig. Alle hier angekündigten und verlinkten Beiträge stammen nicht von Autoren der Community, sondern von der Redaktion.

Und auch die ganze „Netzlese“ hat auf einer Community-Seite auch nichts verloren, weil es hier nicht um Beiträge aus der Community geht!!

Erst, ganz unten, das, was ganz nach oben gehört: Einfach alle Community-Beiträge in zeitlicher Reihenfolge. Hier sind sie so unscheinbar wie nur möglich, ganz im Gegensatz zu den aufgemotzten 3 Community- und 2 Redaktionsartikeln (!!) und den deplazierten Redaktions-Rubriken weiter oben.

Werbung

Die ganze Werbung erscheint mir mit „Beta“ deutlich aufgewertet. Insgesamt ist es mehr geworden, die Werbung ist stärker in den Artikel selbst hereingeschoben und nicht mehr dezent am Rand, und das einzelne Werbungsfeld ist deutlich größer.

Als Leser: Das braucht kein Mensch.

Meine Bitte

Bekommt diese vermurkste Seite wenigstens so hin, dass man als Autor damit fehlerfrei arbeiten kann. Und überlegt Euch, ob Ihr Eure Leser als mündige Mitbürger behandeln wollt. Danke.

PS: Die grammatikalische männliche Form schließt immer sämtliche Angehörige der Gattung Homo sapiens sapiens ein.

Nachtrag

Zu Bug 1

Mit einem Trick habe ich es jetzt für eine neue Datei hinbekommen. "Neuen Beitrag schreiben" aufmachen. Dann in 1. Zeile gewünschte Überschrift = URL eingeben. In Zeile 2 "Stichwort" und Zeile 3 "Vorspann" reichen auch je 1 Buchstabe als Platzhalter. Unter Text / Haupttext dann gleich einmal irgendein Multimedia einbetten. Dann noch ein zwei Buchstaben als Textplatzhalter. DANN SPEICHERN! Dann wurde bei mir endlich das eingebettete Medium korrekt angezeigt. Damit konnte ich dann weiterarbeiten.

Aber jetzt NICHT aus einem anderen Beitrag eingebettete Multimedia reinkopieren (damit habe ich alles wieder platt gemacht), sondern auch alle andere noch einmal neu händisch anlegen!

Neu: Bug 4

Zwischenüberschrift, unterstreichen. Aucch wenn man die Zwischenüberschrift unterstreicht, wird das nicht angezeigt. Trick: Führen Sie den Befehl "Unterstreichen" drei mal hintereinander aus, also Unterstreichen, Unterstreichen weg, Unterstreichen. Dann hat's bei mir geklappt.

Neu: Bug 5

Schlagworte eingeben klappt nicht. Das war bei der Alten Alpha-Version denkbar einfach. Auch in meinem Fall mit einer regelmäßig wiederholten Beitragsserie. Einfach aus dem letzten Beitrag Schlagworte in den Zwischenspeicher kopieren, im neuen Beitrag reinsetzen. Schön war's.

Jetzt klappt es nicht mal mehr, händisch alles immer wieder neu reinzusetzen. Hat man alles reingesetzt und klickt man noch mal weiter vorne auf ein Schlagwort, weil man es falsch geschrieben hat, sind alle wieder verschwunden.

Und auch wenn man das vermeidet, spätestens wenn man fertig ist und dann auf "Speichern" klickt, sind alle eben eingetragenen Schlagworte wieder verschwunden.

20:27 16.09.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Dietrich Klose

Vielfältig interessiert am aktuellen Geschehen, zur Zeit besonders: Ukraine, Russland, Jemen, Rolle der USA, Neoliberalismus, Ausbeutung der 3. Welt
Schreiber 0 Leser 22
Dietrich Klose

Kommentare 19