Daniel Naber

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Alles nur geborgt | 23.02.2013 | 12:01

Der Herr beschäftigt sich mit korrektem Konsum, benutzt aber ein iPhone? Sowas ist kein Qualitäts-, das ist Tragikjournalismus.

RE: Pauken am PC | 08.12.2012 | 11:58

Das Crowdsourcing kann er doch (sogar: erst recht) machen, wenn seine Software Open Source ist. Dann bekommt er Geld und die Nutzer alle Freiheiten, die Open Source garantiert.

RE: Pauken am PC | 04.12.2012 | 17:57

Man hätte das Tool natürlich auch als Open Source veröffentlichen können, dann würde "tut man natürlich was für die Bildung im Lande" sogar stimmen.

RE: Schlafes Bruder | 24.11.2012 | 17:30

"Denn es gibt immer wieder Berichte darüber, dass Patienten zunächst fälschlich als hirntot diagnostiziert werden und dann doch wieder ins Leben zurückkehren." Citation needed

RE: Print your drug | 03.08.2012 | 21:43

Für Medikamente das tun, was Apple für die Musikindustrie getan hat? Toll, dann kommen die Medikamente demnächst aus dem Drucker - außer der amerikanische Monopolist möchte das nicht und zensiert das Medikament mal gerade. Oder ist damit beschäftigt, andere Hersteller mit Patentklagen zu überziehen. Ehrlich, der Schwachsinn an Apple-Vergleichen scheint kein Ende mehr zu nehmen.

RE: Apple für alle? | 03.02.2012 | 23:23

Apple kontrolliert bei seinen mobilen Geräten (iPad, iPhone) nicht nur die Hard- und Software, sondern bestimmt auch darüber, welche Software von anderen angeboten werden darf. Schon bald werden die meisten Nutzer mit solchen mobilen Geräten arbeiten und, im Falle von Apple, damit einer solchen Zensur unterliegen. Wer Produkte von Apple kauft, fördert diese Zensur und schränkt die Freiheit ein, Software zu entwickeln und zu verbreiten. Ob das Produkt gerade günstig oder subventioniert ist, ändert das an der Zensur leider nichts.